In der neuen Filiale der Bäckerei Kuhn in Holzkirchen finden Sie alles, was das Herz begehrt!

Mit Eröffnungs-Überraschung

Bäckerei Kuhn: Neueröffnung direkt am HEP-Kreisel in Holzkirchen

Am kommenden Donnerstag, den 4. Mai 2017 öffnet die Bäckerei-Konditorei Kuhn am Lechlweg 1, direkt am HEP Kreisel in Holzkirchen ihre Pforten.

Die Familie Kuhn und ihr gesamtes Team heißen alle Kunden und Gäste ab 6:00 Uhr herzlich willkommen. Die Bäckerei-Konditorei bietet ihren Kunden täglich ein großes Sortiment an Backwaren aller Art. Lecker duftendes und frisch im Steinofen gebackenes Brot, knusprige Semmeln und resche Brezen, süße Plunderteilchen, Kuchen und Torten – alles aus der hauseigenen Backstube in Kreuzstraße/Valley – sowie belegte Snacks, Salate, Pane Rustico und Burger.

Bäckerei Kuhn: Alles was das Herz begehrt

Die morgendliche Breze für die Arbeit, das gemütliche Frühstück vormittags mit Freunden, tägliche wechselnde warme Mittagsgerichte lassen immer wieder Neues entdecken. Kleine Snacks wie warme Panini, überbackene Brote oder Salat essen, am Nachmittag mit der Familie zu Kaffee und Kuchen treffen oder nur einen guten Espresso oder Café Creme genießen. Direkt hergestellt als eigene Hausröstung für die Bäckerei Kuhn in der Rösterei Dinzler in Irschenberg. All das bietet die neue Filiale ihren Kunden.

Als Eröffnungs-Überraschung gibt es beispielsweise frisch und vor Ort im neuen Steinofen gebackenes Brot in verschiedenen Variationen. Hier kann jeder zuschauen, wie das Brot im Ofen seine Form annimmt. Süße Leckereien aus der Konditorei sollen die Kunden ebenfalls verwöhnen.

Inhaber Martin Kuhn mit Frau Cornelia und Tochter Regina, Serviceleitung Annette Kirchmair, Restaurantleiter Joachim Schulz, Filialleitung Annemarie Kainz, Filialleitung Krista Borger

Das Gastronomie-Konzept der neuen Holzkirchner Filiale richtet sich an alle Altersgruppen und möchte Entspannung und gute Laune vermitteln. Auf zwei Etagen bietet der schicke Neubau unterschiedlich gestaltete, aber harmonisch aufeinander abgestimmte Café-, Lounge oder schöne, gemütliche Sitzmöglichkeiten. „Jeder wird in dem neuen Haus garantiert seine ganz persönliche Lieblingsecke finden“, schwärmen die Kuhn´s. Im Erdgeschoss besticht die Bäckerstube mit einer gemütlichen Kaminecke. Im Obergeschoss dienen zwei hölzerne Sitzwürfel namens „Oim“ und „Dahoam“ gleichermaßen als urig-griabiger Treffpunkt und optisch ansprechende Auflockerung der lichtdurchfluteten Galerie. Rustikale Hölzer und warme Farben harmonieren perfekt und vermitteln mit verschiedenen Beleuchtungssystemen eine stimmungsvolle Atmosphäre. Bei schönem Wetter lädt zudem die Terrasse zum direkten Verweilen ein.

Ein gut ausgestattetes Spielzimmer für Kinder mit Spielgeräten, Kaufladen und modernen Spielecomputern sorgt für viel Spaß bei den Kleinen und einen entspannten Aufenthalt bei den Eltern. Auf beiden Etagen stehen Kinderstühle für ein gemeinsames Essen am Tisch bereit. Im Obergeschoss findet sich genügend Raum für Kinderwägen und selbstverständlich gibt es eine eigene Wickeltisch-Ecke. Zum Service des neuen Cafés gehört auch ein Aufzug, der beide Geschosse verbindet. Direkt vor dem Haus stehen 23 Parkplätze zur Verfügung.

Ein riesiges Bild in der Galerie zeigt den Firmengründer Martin Feile um 1928 beim Brot backen auf einem damals üblichen Ofen. Feile ist der Ur-Großvater des heutigen Inhabers Martin Kuhn, der gemeinsam mit seiner Frau Cornelia die Bäckerei Kuhn führt. „Unsere Familie zieht an einem Strang, wir führen die Tradition fort“, erzählt Bäcker- und Konditormeister Martin Kuhn. In vierter Generation leiten die Kuhn´s seit 1995 den Betrieb, der 1908 als Bäckerei Feile gegründet wurde und stetig gewachsen ist. Auch die Kinder Valentin und Regina engagieren sich und arbeiten im elterlichen Betrieb tatkräftig mit.

Bäckerei Kuhn: rund 200 Beschäftigte zählen zum Unternehmen

Neben dem Stammhaus in der Münchner Straße in Holzkirchen hat die Bäckerei Kuhn weitere 16 Filialen, verteilt im bayerischen Oberland zwischen München, Miesbach und Rottach-Egern am Tegernsee. Sie deckt damit einen großen Teil der wohl schönsten Regionen Bayerns ab.

Am Verwaltungssitz in Kreuzstraße (Gemeinde Valley) befindet sich auch die Handwerksbäckerei des Unternehmens. Dort werden täglich alle Waren frisch hergestellt. „Wir machen alles selbst, kaufen keine fertigen Produkte zu“, erläutert Martin Kuhn. „Wir produzieren jede Nacht das, was es am nächsten Tag in den Filialen zu kaufen gibt. Wir backen mit Zeit, Muße und alten eigenen Rezepturen. Dazu verwenden wir hochwertige, ehrliche und regionale Rohstoffe.“ Zwölf Bäcker und zehn Konditoren sorgen für beste Qualität und das vielfältige Angebot. Im Gegensatz zu industriell hergestellten Backwaren ist die Teigreifung und Aromabildung der Unterschied, den man schmecken kann. Die seit Generationen weitergegebenen Rezepte sind damit die Basis für den unverwechselbaren Geschmack aller Produkte.

Bei den zugekauften Rohstoffen steht ebenfalls die Regionalität und Qualität ganz oben: Die Rosenmühle Landshut liefert als Mehllieferant mehrmals die Woche, Milch und Milchprodukte stammen von der Molkerei Berchtesgadener Land, zu der viele Bauern aus der Region liefern. Wurst- und Fleischwaren kommen von der Metzgerei Hafner aus Großhelfendorf. Nicht zu vergessen das Kleinhartpenniger Landei direkt aus dem Betrieb von Meinrad Bacher.

Auch beim Bau wurden ausschließlich regionale Handwerksbetriebe aus der Umgebung beauftragt, die in guter Zusammenarbeit dieses einmalige Objekt realisiert haben.

Bäckerei Kuhn - Neueröffnung: Impressionen

Kontakt

Bäckerei Kuhn Filiale

Lechlweg 1
83607 Holzkirchen
Tel. 08024 – 90580
E-Mail: info@kuhn-baeckerei.de
Web: www.kuhn-baeckerei.de

Öffnungszeiten: täglich ab 6.00 Uhr, kein Ruhetag

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtrat Thelemann fordert: „Brauchen vernünftige Anbindung“
Der beleuchtete Fußgängerweg vom Habererplatz rauf zur Volksfestwiese ist auf einmal wieder ein Thema. Bereits vor zwei Jahren wollte die Stadt einen solchen Weg bauen …
Stadtrat Thelemann fordert: „Brauchen vernünftige Anbindung“
Dauerparker sauer: Stadtrat will nun nachbessern
Seit das Parken am Habererplatz in Miesbach etwas kostet, müssen viele Pendler und Dauerparker die Waitzinger Wiese nutzen, während zentrumsnah zahlreiche Stellplätze …
Dauerparker sauer: Stadtrat will nun nachbessern
Nicht angeschnallt: Sohn und Mutter bei Unfall aus Auto geschleudert
Am Freitagabend ereignete sich auf der B472 auf Höhe Riedgasteig ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Insassen wurden aus dem Auto geschleudert.
Nicht angeschnallt: Sohn und Mutter bei Unfall aus Auto geschleudert
„Zum Fremdschämen“: Freie Wähler kritisieren Debatten im Kreistag
Sachthemen in den Vordergrund: Diese Strategie wollen die Freien Wähler im Landkreis in Zukunft noch stärker verfolgen. Und sie kritisieren die Diskussionskultur im …
„Zum Fremdschämen“: Freie Wähler kritisieren Debatten im Kreistag

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.