Heftige Unwetter wüten in Bayern: Mehrere Orte unter Wasser - dramatische Rettungsaktion für weggespülte Autofahrer

Heftige Unwetter wüten in Bayern: Mehrere Orte unter Wasser - dramatische Rettungsaktion für weggespülte Autofahrer
+
Die Alm ist komplett abgebrannt.

Schaden ca. 200.000 Euro

Kreuteralm: 135 Feuerwehrmänner im Einsatz

Bayrischzell - Großbrand bei Bayrischzell: Im Tal zwischen Schliersee und Bayrischzell ist am Montagabend die Kreuteralm den Flammen zum Opfer gefallen.

Gegen 20.45 Uhr alarmierte der Pächter der auf 1209 Metern gelegenen Alm die Rettungskräfte - wie die Kripo Miesbach bestätigt, war ein Notstromaggregat aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten. Trotz eigener Löschversuche konnte der Pächter ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude nicht verhindern.

Die zahlreichen Feuerwehren -  insgesamt waren 13 Wehren mit 135 Feuerwehrmännern im Einsatz - hatten zunächst große Mühe, die Brandstelle zu erreichen. Es wurden beispielsweise geländegängige Pinzgauer aus Spitzingsee und Rottach nachalarmiert. Bei Ankunft stand das 22 Meter lange und 13 Meter breite Gebäude bereits vollständig in Flammen.

Eine vorhandene Quell-Zisterne reichte nach Angaben von Augenzeugen für die Löscharbeiten bei weitem nicht aus. Um Wasser an die Einsatzstelle zu schaffen, musste eine 1,3 Kilometer lange Förderleitung über 230 Höhenmeter von den Hochkreuter Höfen aus gelegt werden. Zehn Zwischenpumpen waren notwendig.

Bilder vom Brand

Bayrischzell: Großbrand zerstört Kreuteralm

Im Pendelverkehr fuhren wiederum fünf Tanklöschfahrzeuge Wasser von Osterhofen nach Hochkreut, um die dortige Zisterne immer wieder aufzufüllen. Am Transport von Mannschaft und Geräten beteiligten sich auch Polizei und Bergwacht. Erst nach 23 Uhr gelang es schließlich, das Feuer soweit abzulöschen, dass der angrenzende Wald nicht mehr gefährdet war.

Der Schaden wird auf 200.000 Euro geschätzt, der Pächter blieb unverletzt.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Laufpark Miesbach/Hausham: Planung nimmt Formen an
Das Laufpark-Projekt, dass die Stadt Miesbach zusammen mit Hausham starten will, läuft. Der Stadtrat hat der Kostenübernahme zugestimmt. Allerdings unter einem Vorbehalt.
Laufpark Miesbach/Hausham: Planung nimmt Formen an
Streit um Kurbeitrag in Schliersee: DAV-Bundesverband stärkt Sektion München den Rücken
Die Alpenvereinssektion München erhält Rückendeckung vom Bundesverband. Auch der DAV selbst lehnt die Kurbeitragspflicht für Hütten wie in Schliersee ab.
Streit um Kurbeitrag in Schliersee: DAV-Bundesverband stärkt Sektion München den Rücken
Corona-Teststationen an Landkreis-Grenzübergängen?
Nach zwei Wochen Sommerferien kehren die ersten Landkreisbürger aus dem Urlaub zurück. Die große Frage ist: Bringen sie das Virus mit? Der Freistaat will jetzt in jedem …
Corona-Teststationen an Landkreis-Grenzübergängen?
Er ist erst 28: Neuer Vize-Geschäftsführer erklärt, wie das BRK Helfer motivieren kann
Über einen Schwimmkurs bei der Wasserwacht ist Simon Horst zum BRK gekommen. Jetzt ist der 28-Jährige neuer Vize-Kreisgeschäftsführer. Sein Ziel: Die Jugend zum Helfen …
Er ist erst 28: Neuer Vize-Geschäftsführer erklärt, wie das BRK Helfer motivieren kann

Kommentare