Bergwacht Leitzachtal, Rettung, Seil, Hubschrauber, Sudelfeld
+
Per Seilwinde des Rettungshubschraubers Christoph 1 wurde der schwer verletzte Fischbachauer aus dem steilen Gelände geborgen.

Bergwacht Leitzachtal im Einsatz

Absturz am Sudelfeld: Gleitschirmflieger (60) schwer verletzt

  • Sebastian Grauvogl
    vonSebastian Grauvogl
    schließen

Ungeplante Landung mit schlimmen Folgen: Am Sudelfeld ist ein 60-jähriger Fischbachauer mit seinem Gleitschirm abgestürzt. Er verletzte sich schwer.

Bayrischzell – Den Notruf hatte ein anderer Gleitschirmflieger abgesetzt, berichtet die Bergwacht Leitzachtal. Er habe am Donnerstag, 9. Juli, gesehen, wie der Fischbachauer gegen 15 Uhr plötzlich aus großer Höhe an der Westseite des Vogelsang im mittleren Sudelfeld zu Boden stürzte. Da die Absturzstelle laut Polizei Miesbach in unwegsamem Gelände lag, wurde die Bergwacht zur Erstversorgung und Bergung alarmiert. 

Wie die Einsatzkräfte berichten, war der Rettungshubschrauber Christoph 1 zeitgleich im Tegernseer Tal unterwegs. Deshalb habe sich der Einsatzleiter entschieden, den Notarzt per Seilwinde direkt am Hang absetzen zu lassen. In der Zwischenzeit waren vier Bergwachtler mit dem Einsatzfahrzeug in die Nähe der Unfallstelle vorgedrungen, um den Verletzten zu versorgen und für den Abtransport per Heli vorzubereiten. Der Fischbachauer kam dann mit schweren Blessuren ins Krankenhaus Rosenheim. Warum der 60-Jährige abgestürzt ist, ist laut Polizei noch unklar. Entsprechende Ermittlungen wurden eingeleitet.

sg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bis Ende August: Bauarbeiten auf der Bundesstraße durch Miesbach
Wer durch Miesbach will, muss sich im August auf Stau und Behinderungen einstellen: Auf der B472 durch die Stadt stehen Bauarbeiten an.
Bis Ende August: Bauarbeiten auf der Bundesstraße durch Miesbach
Naim Karimi: Chefin sammelt 2000 Unterschriften - Weiter Unsicherheit
Marie-Christine Wolf hat über 2000 Unterschriften gesammelt, damit ihr afghanischer Mitarbeiter Naim Karimi wieder für sie arbeiten darf. Noch bleibt aber Unsicherheit.
Naim Karimi: Chefin sammelt 2000 Unterschriften - Weiter Unsicherheit
Buslinie in der Valepp: Lösung für Wiederaufnahme der Fahrten ist in Sicht
Die Buslinie Monialm-Spitzingsee ist derzeit eingestellt. Weil die Busse nicht genug Abstand zu Radlern einhalten können. Doch an einer Lösung wird gearbeitet.
Buslinie in der Valepp: Lösung für Wiederaufnahme der Fahrten ist in Sicht
„Muchas Gracias, Miesbach!“: Padre Enrique Rosner dankt Spendern für Ecuador-Hilfe
Der Padre ist zurück in der Heimat. Seinen Urlaub in Miesbach möchte Enrique Rosner dazu nutzen, sich für die vielen Spendern für seine Arbeit in Ecuador zu bedanken. 
„Muchas Gracias, Miesbach!“: Padre Enrique Rosner dankt Spendern für Ecuador-Hilfe

Kommentare