Stellten die Neuerungen für den Skiwinter vor: (v.l.) Alpenbahnen-Geschäftsführer Peter Lorenz, ATS-Vorstand Harald Gmeiner, Alpen-Plus-Sprecherin Antonia Asenstorfer und Sudelfeld-Geschäftsführer Egid Stadler. Foto: Thomas Plettenberg
+
Stellten die Neuerungen für den Skiwinter vor: (v.l.) Alpenbahnen-Geschäftsführer Peter Lorenz, ATS-Vorstand Harald Gmeiner, Alpen-Plus-Sprecherin Antonia Asenstorfer und Sudelfeld-Geschäftsführer Egid Stadler.

Neuerungen in Skigebieten von Corona-Krise geprägt

Alpen Plus: Kontaktfrei vom Parkplatz auf die Piste

  • vonHeidi Siefert
    schließen

Corona macht auch den Ski-Winter im Oberland digitaler. Jetzt zeigten die Alpen Plus Partner auf, wie Wintersport trotz Pandemie gleichermaßen sicher wie freudvoll gelingen soll.

Bayrischzell/Landkreis - Wie schon im Homeoffice und bei der Schule daheim bewirken die Umstände auch an den Liften und auf den Pisten in Sachen Digitalisierung einen großen Sprung nach vorne. „Nach dem Sommerbetrieb unter besonderen Bedingungen gehen wir mit einem guten Gefühl in die Saison“, gab sich Peter Lorenz, Geschäftsführer von Wallberg- und Brauneckbahn sowie der Alpenbahnen Spitzingsee GmbH, beim Jahrespressegespräch im neu eröffneten Familienhotel Pletzer-Resort in Bayrischzell zuversichtlich für einen Skiwinter, der von den bekannten Corona-Vorsichtsmaßnahmen bestimmt sein wird. Falls kein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden kann, sei Mund-Nasen-Schutz verpflichtend. Auch im Lift oder im Skikurs.

Digitaler Parkschein und Ticket per QR-Code

Wo immer es möglich sei, versuche man potenzielle Engstellen zu entzerren; ob im Skiverleih oder auf der Hütte. Möglichst viel sollen die Wintersportler kontaktlos organisieren können – vom Liftpasskauf über die Skikurs-Buchung und Reservierung von Leihmaterial bis hin zum Parken, das an einigen Plätzen per Parkster-App möglich sein wird. Ab sofort gibt es im Spitzingsee-Gebiet auf den Parkplätzen Lyraweg, Taubenstein und Stümpflingbahn ergänzend zu den Automaten, an denen man bar oder mit Kreditkarte sein Ticket lösen kann, die Bezahl-Alternative, bei der man über eine kostenlose App einen digitalen Parkschein erwirbt. Ab Mitte November zieht das Sudelfeld nach und bietet diesen Service an Wedellift, Himmelmoos, Waldkopf und Grafenherberg.

Rückzahlungsversprechen bei Saisonkarten

„Wir haben unseren Webshop noch komfortabler gestaltet“, ergänzte Harald Gmeiner. Der Vorstand der Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS) verwies auf die neuen Möglichkeiten, per QR-Code oder WPT-Nummer berührungslos am Automaten sein vorab gekauftes Liftticket zu erhalten, ohne dafür an die Kasse gehen zu müssen. Der Vorverkauf der Saisonskipässe Alpen Plus sowie Alpen Plus Gletscher Card läuft bereits. Die Preise habe man bewusst nicht erhöht, so Lorenz. Die Alpen Plus Partner geben ein Rückzahlungsversprechen, falls es eine behördliche Unterbrechung oder Schließung der Saison 2020/21 gibt. „Für jeden vollen ausgefallenen Kalendermonat erhält der Saisonpass-Inhaber eine Rückzahlung von 25 Prozent des Kaufpreises abzüglich einer einmaligen Bearbeitungsgebühr von 20 Euro.“ Von weiterhin bestehenden Kooperationen wie etwa mit der monte mare Vitalwelt Schliersee oder der Bayerischen Regiobahn berichtete Pressesprecherin Antonia Asenstorfer.

Kooperation mit Autobus Oberbayern: Skibus von München nach Bayrischzell

Als zentrales Thema am Sudelfeld bezeichnete Egid Stadler, Geschäftsführer der Bergbahnen Sudelfeld, die Anfahrt. Während es auf den Pisten keine Engpässe gebe, seien die Parkplätze im Wintersportgebiet der begrenzende Faktor. Auch, weil ein immer größerer Teil von Skitourengehern frequentiert werde. Den klassischen Skigästen, für die die Parkplätze gebaut und gepflegt würden, fehlten sie indes. Umso mehr freut sich Stadler über die neue Kooperation mit Autobus Oberbayern. Jeweils einmal am Wochenende sowie unter der Woche werde ein Skibus von München direkt zum Sudelfeld fahren. Für Details sei es noch zu früh, da der Vertrag erst vor wenigen Tagen unterzeichnet wurde. Ebenfalls neu sind drei E-Tankstellen für jeweils zwei Fahrzeuge direkt an der Talstation der Waldkopf-Bahn.

sie

Lesen Sie auch: So viel Einbußen hat Corona dem Tourismus beschert.

Auch interessant

Kommentare