Eine der größten finanziellen Herausforderungen für die Gemeinde Bayrischzell wird das neue Freibad sein, das hier am Seeberg entstehen soll.
+
Eine der größten finanziellen Herausforderungen für die Gemeinde Bayrischzell wird das neue Freibad sein, das hier am Seeberg entstehen soll.

Große Projekte im nächsten Jahren

Bayrischzell zahlt deutlich mehr: Neues Rekordniveau bei Kreisumlage

Der Gemeinderat Bayrischzell hat den Haushalt für das Jahr 2021 beschlossen. Neben kostenreichen Folgen der Corona-Pandemie stehen große Projekte wie der Bau des neuen Scwhimmbads an.

Bayrischzell – Der Bayrischzeller Haushalt ist geprägt von zwei Faktoren, die laut Georg Kittenrainer (CSU) so nicht üblich sind und welche die Verwaltung vor Schwierigkeiten gestellt haben: zum einen die „über allem stehende Corona-Krise“ und zum anderen die mittelfristige Finanzplanung. „Es ist ein besonderes Jahr“, erklärte der Bürgermeister jetzt im Gemeinderat.

Bekanntermaßen liegen vor der Wendelsteingemeinde große Aufgaben: insbesondere der Bau des neuen Schwimmbades am Seeberg sowie die Sanierung der Kläranlage. Zudem sollen der Breitbandausbau, ein Fernwärmenetz und der Straßenbau im Ort vorangetrieben werden. „Das sind viele große Brocken“, sagte Kittenrainer. Wie überall sonst hat die Corona-Krise mit ihren Lockdowns auch die Wendelsteingemeinde finanziell belastet. Dennoch sei der Haushaltsansatz im Bereich Fremdenverkehrsbeitrag weitgehend eingehalten worden. Kittenrainer führt dies auf eine „gute touristische Situation im Sommer 2020“ sowie die Eröffnung des neuen Familienhotels „Das Bayrischzell“ mit seinen „hochwertigen Betten“ zurück.

Bayrischzell zahlt deutlich mehr: Neues Rekordniveau bei Kreisumlage

Die größere Herausforderung ist in seinen Augen das laufende Kalenderjahr. Hier sorgt sich die Verwaltung besonders um den Kurbeitrag und die Gewerbesteuer der hiesigen Betriebe: „Es ist schwer einzuschätzen, was da noch auf uns zukommt“, berichtete der Bürgermeister. Der Gesamthaushalt für das Jahr 2021 beläuft sich auf 5,6 Millionen Euro. Gegenüber den Vorjahren zeichne er sich mit einem „leichten Rückgang“ der Leistungsfähigkeit aus. Dem gegenüber sei die Steuer- und Umlagekraft etwas gestiegen, da die Gemeinde von den vergangenen guten Jahren zehrt.

Allerdings reißt die Kreisumlage ein großes Loch ins kommunale Budget. Zwar hat der Landkreis den Hebesatz von 53 auf 52 Prozent gesenkt, aber durch die gestiegene Leistungsfähigkeit habe die Gemeinde bei der Umlage ein neues Rekordniveau erreicht. So muss Bayrischzell 930 150 Euro an den Landkreis überweisen – 35 800 Euro mehr als im vergangenen Jahr.

Haushalt in Bayrischzell: Große Projekte im nächsten Jahren

Als Fazit bilanzierte der Bürgermeister: „Es wird heuer mit Sicherheit erhebliche Einbußen geben.“ Insbesondere beim Fremdenverkehrs- und Kurbeitrag sowie bei den Wasser- und Kanalgebühren, da bei den letzteren gerade die touristischen Betriebe bei der Grundversorgung und Entsorgung „erheblich“ dazu beitragen. Wesentliche Investitionen im laufenden Jahr hat die Gemeinde beim Erwerb von einigen Grundstücken für den Bebauungsplan Ortsmitte sowie für den Brandschutzausbau in der Grundschule zu stemmen. Trotzdem sei es der Gemeinde wichtig, „heuer keine neuen Schulen aufzunehmen“.

„Im Großen und Ganzen ein positiver Haushalt“, resümierte Kittenrainer. „Wir werden heuer nicht in die Vollen gehen, es muss alles finanzierbar bleiben, damit die Gemeinde handlungsfähig ist.“ Dem schloss sich Kämmerer Josef Teucher an, der den Etat im Detail vorgestellt hatte: „Die Gemeinde kann ihre Pflichtaufgaben erfüllen.“ Allerdings müsse sie für Schwimmbad und Kläranlage in den Folgejahren wieder eine Kreditaufnahme einplanen. Der Haushalt wurde einstimmig verabschiedet.

Von Daniel Wegscheider

Die Pläne der Grünwalder Euroboden GmbH für die Wohnbebauung am Bahnhof Bayrischzell haben in der kleinen Gemeinde hohe Wellen geschlagen. Im Gemeinderat gab es nun Kritik an Plänen und Vorgehen.

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Miesbach-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare