+
Hunderte Kerzen tauchen Bayrischzell in ein warmes Licht. Den Höhepunkt bildet ein Feuerwerk.

Bayrischzell leuchtet wieder

Fest der 1000 Lichter im Kurpark

Bayrischzell – Die flackernden Flammen hunderter Kerzen tauchen den Bayrischzeller Kurpark wieder in ein warmes Licht und schaffen romantische Stimmung: An diesem Wochenende findet dort das Fest der 1000 Lichter statt.

Der Tag der 1000 Lichter am Freitag, 26. August, beginnt um 17 Uhr. Dann ist im Herzen des Dorfs ein buntes Programm für die Besucher geboten: Mehrere Musikgruppen aus Bayrischzell und Umgebung bieten ein breites Repertoire von bayerisch-traditionell mit Goaßlschnalzer-Einlagen bis hin zu beschwingtem Swing und Jazz. Die Besucher können sich mit verschiedenen Schmankerln an den Bewirtungsbuden stärken und sich am Proseccostand oder an der Cocktailbar erfrischen. 

Die Sudelfeldstraße ist auf Höhe des Kurparks während des Fests für den Kraftverkehr gesperrt, sodass dem unbeschwerten Flanieren und Bummeln, Sitzen und Ratschen oder Toben und Spielen der Kinder nichts im Wege steht. 

Mit Einbruch der Dunkelheit werden im ganzen Dorf Lichtlein entzündet. Gegen 22 Uhr erreicht das Fest mit einem großen Alpenfeuerwerk seinen Höhepunkt. Sollte es regnen, wird das Fest der 1000 Lichter auf Samstag, 27. August, verschoben. 

ag

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl im Landkreis - die Lage und alle Stimmen am Tag danach
Landrat Wolfgang Rzehak freut sich über das gute Ergebnis der Grünen und schimpft über die AfD. Unklar ist, warum diese in einigen Gemeinden besonders gut abgeschnitten …
Bundestagswahl im Landkreis - die Lage und alle Stimmen am Tag danach
Live-Ticker: Landrat Wolfgang Rzehak spricht von Grünen-Hochburg
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in den Gemeinden Miesbach, Tegernsee und Holzkirchen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Live-Ticker: Landrat Wolfgang Rzehak spricht von Grünen-Hochburg
Wahnsinnig erfolgreich - und doch ohne Mandat: Das Pech des Herrn Bär
Als einziger Grünen-Direktkandidat in Bayern schafft es Karl Bär auf Platz zwei hinter die CSU - ein toller Sieg - und genauso tragisch. Wegen eines Münzwurfs geht er …
Wahnsinnig erfolgreich - und doch ohne Mandat: Das Pech des Herrn Bär
Unmut als Nährboden: Warum die AfD bei uns so leichtes Spiel hat
Warum der AfD-Sieg bei uns wenig überraschend ist: Den Ausgang der Bundestagswahl im Landkreis Miesbach kommentiert Redaktionsleiter Stephen Hank.
Unmut als Nährboden: Warum die AfD bei uns so leichtes Spiel hat

Kommentare