Die Bergwacht Leitzachtal rettet einen Gleitschirmflieger aus einer Baumkrone am Vogelsang.
1 von 6
Die Bergwacht Leitzachtal rettet einen Gleitschirmflieger aus einer Baumkrone am Vogelsang.
Die Bergwacht Leitzachtal rettet einen Gleitschirmflieger aus einer Baumkrone am Vogelsang.
2 von 6
Die Bergwacht Leitzachtal rettet einen Gleitschirmflieger aus einer Baumkrone am Vogelsang.
Die Bergwacht Leitzachtal rettet einen Gleitschirmflieger aus einer Baumkrone am Vogelsang.
3 von 6
Die Bergwacht Leitzachtal rettet einen Gleitschirmflieger aus einer Baumkrone am Vogelsang.
Die Bergwacht Leitzachtal rettet einen Gleitschirmflieger aus einer Baumkrone am Vogelsang.
4 von 6
Die Bergwacht Leitzachtal rettet einen Gleitschirmflieger aus einer Baumkrone am Vogelsang.
Die Bergwacht Leitzachtal rettet einen Gleitschirmflieger aus einer Baumkrone am Vogelsang.
5 von 6
Die Bergwacht Leitzachtal rettet einen Gleitschirmflieger aus einer Baumkrone am Vogelsang.
Die Bergwacht Leitzachtal rettet einen Gleitschirmflieger aus einer Baumkrone am Vogelsang.
6 von 6
Die Bergwacht Leitzachtal rettet einen Gleitschirmflieger aus einer Baumkrone am Vogelsang.

Darum ist Bergwacht für Einsatz dankbar

Gleitschirmflieger landet in Baumkrone - so wurde er gerettet

  • schließen

Wegen eines missglückten Gleitschirm-Starts musste die Bergwacht Leitzachtal zum Vogelsang ausrücken. Aber die Bergwachtler waren gar nicht so undankbar für den Einsatz...

Der Vogelsang im hintesten Eck des Leitzachtals (siehe Karte unten) ist ein beliebter Startplatz für Gleitschirmflieger. Doch bei einem Mann aus Nordbayern missglückte der erste Start der Saison gehörig. Er segelte direkt in eine Baumkrone und hing dort erstmal fest. Zum Glück waren andere Gleitschirmflieger in Sichtweite, die dann sofort die Bergwacht alarmierten. Das geschah gegen 18 Uhr am Dienstag.

Die Bergwacht Leitzachtal rückte mit vier Mann an. Da der Flieger ganz nah am Startplatz runterging, war es kein Problem, seinen Landeplatz 15 Meter hoch im Baum auszumachen. Dann startete die Rettungsaktion. „Das ist ein Standardverfahren“, erklärt Marinus Gruber von der Bergwacht Leitzachtal. „Ein Mann steigt auf, sichert den Verunglückten mit dem Seil, dann wird dieser abgeseilt.“ Trotzdem dauert so ein Einsatz ein bisschen. Zumal ja auch der Gleitschirm aus der Fichte geborgen werden will. 

In diesem Fall - zum Glück: Denn sonst hätten die vier Bergwachtler eine tolle Abendstimmung (siehe Fotos oben zum Durchklicken) an einem der ersten Frühlingstage verpasst. So toll, dass sie gleich mehrere Fotos machten. 

Auch der Gleitschirmflieger hatte Glück. Er ist unverletzt. Auch sein Gleitschirm sollte nach einigen Wartungsarbeiten wieder startklar sein.

kmm

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Miesbach
„Man ist froh, dabei zu sein“
Seit Monaten bereiten sich die Darsteller des Volkstheaters im Miesbacher Trachtenverein auf das Stück „Die Rumplhanni“ von Lena Christ vor. Nun steht der große Tag kurz …
„Man ist froh, dabei zu sein“
Schwerer Unfall auf B 13: Fünf Verletzte, ein ausgebranntes Auto
Fünf Verletzte und ein ausgebranntes Auto: Ordentlich gekracht hat es am Sonntagnachmittag auf der B13 zwischen Bad Tölz und Lenggries. 
Schwerer Unfall auf B 13: Fünf Verletzte, ein ausgebranntes Auto
Miesbach
Kein Pardon an der Ehrentribüne: Hier macht ein Feuerwehrler vom Tegernsee Söder nass
Stadt und Feuerwehr Miesbach haben einen denkwürdigen Jubiläumstag erlebt. Auch Ministerpräsident Markus Söder wird den Festzug nicht vergessen - er hat eine Dusche …
Kein Pardon an der Ehrentribüne: Hier macht ein Feuerwehrler vom Tegernsee Söder nass
„O‘zapft is“ in der Abendsonne: Miesbacher Volksfest ist gestartet
Pünktlich zum Anstich kam die Sonne heraus. Mit vier Schlägen zapfte Bürgermeisterin Ingrid Pongratz das Miesbacher Volksfest an. Wir waren im Zelt dabei.
„O‘zapft is“ in der Abendsonne: Miesbacher Volksfest ist gestartet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.