+

In einem Fall wurde der Einbrecher gestört

Täter erbeuten Diebesgut im Wert von über 30.000 Euro

  • schließen

Miesbach/Bayrischzell - Gleich zwei Einbrüche sowie einen versuchten Einbruch meldet die Miesbacher Polizei. Die bislang unbekannten Täter erbeuteten dabei Diebesgut im Wert von rund 31 000 Euro.

Der erste Einbruch ereignete sich nach Polizeiangaben in der Zeit von 23. September bis 2. Oktober am mittleren Sudelfeld. Der oder die Täter brachen zwei Garagen auf und stahlen unter anderem eine Schneefräse und diverses Werkzeug im Wert von rund 6000 Euro.

Im zweiten Fall hebelte ein Einbrecher am Montag zwischen 13.30 und 23 Uhr die Terrassentür eines Reiheneckhauses in der Karlinger Straße in Miesbach auf. Die Besitzer, ein Ehepaar, waren in der betreffenden Zeit nicht zu Hause. Der Einbrecher entwendete Schmuck und Münzen im Wert von circa 25 000 Euro.

Fall drei trug sich ebenfalls in Miesbach zu. Der Täter versuchte in der Nacht zum Dienstag, in eine an der Wallenburger Straße gelegene Bäckerei einzudringen. Ein Fliegengitter hatte er bereits heruntergerissen. Möglicherweise, das vermutet die Polizei, wurde er jedoch von der Seniorchefin gestört, die um 1.30 Uhr Licht in der Bäckerei machte. Unverrichteter Dinge machte sich der Dieb daraufhin aus dem Staub.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbruzelt: Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Sie suchten nur einen sicheren Landeplatz - einem Turmfalken kostete das das Leben, ein anderer kämpft ums Überleben. Eigentlich dürfte so etwas gar nicht mehr passieren:
Verbruzelt: Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Wahlwerbung: So unterschiedlich sind die Bestimmungen in den Gemeinden
Kandidaten-Dschungel in Otterfing, Plakatwände in Holzkirchen: Gut vier Wochen vor der Wahl haben die Spitzenkandidaten ihre Plätze eingenommen - Martin Schulz und …
Wahlwerbung: So unterschiedlich sind die Bestimmungen in den Gemeinden
Zöllner erwischen Familienvater mit Schildkröten - Strafverfahren
Eine Familie aus Frankreich reiste mit dem Auto von der Türkei durch Deutschland heim. Dort gab‘s einen teuren Halt, weil sie gefährliche und geschützte Tierchen dabei …
Zöllner erwischen Familienvater mit Schildkröten - Strafverfahren
Landwirt gibt Grund für Lärmschutz ab, der ihm nichts bringt
2000 Quadratmeter Weide hat Landwirt Josef Messerer für den Lärmschutz an der A 8 am Irschenberg abgetreten. Auf die Ausgleichsfläche wartet er bis heute – auf die …
Landwirt gibt Grund für Lärmschutz ab, der ihm nichts bringt

Kommentare