+
Hausaufgaben und Malen: Der Kindergarten St. Margareth in Bayrischzell bietet eine Nachmittagsbetreuung an.

„Ganz gut aufgestellt“

Im Ort nicht möglich: Bayrischzeller Kinder werden abends in Fischbachau betreut

Bayrischzeller Kinder brauchen eine Spätnachmittagsbetreuung - doch dafür gibt‘s zu wenig Kinder. Fischbachau baut aus und hilft aus - auch den Bayrischzeller Eltern - zu einem Preis.

Bayrischzell – Die Kinderbetreuung bei Inge Gaß-Naudts in Fischbachau bietet vielen Eltern in der Umgebung die Möglichkeit, berufstätig zu bleiben. Darunter befindet sich auch Steffi Jantzen (34) aus Bayrischzell, Mutter eines Einjährigen. „Mein Kleiner liebt Inge, sie kümmert sich hervorragend um die Kinder, die bei ihr untergebracht sind“, schwärmt Jantzen. Die Tagesmutter koche jeden Tag für ihre Schützlinge, lege sie schlafen und spiele mit ihnen – auch spätnachmittags. Dass sich Gaß-Naudts ab Januar 2019 mit ihrem Kollegen Hans-Jörg Rottmann räumlich vergrößern kann, freut Jantzen „ungemein“. Wie berichtet, hat der Bauausschuss Fischbachau kürzlich den Umbau der ehemaligen Pizzeria al Caminetto an der Birkensteinstraße zu einer Kindertagespflege befürwortet.

In der Nachbargemeinde begrüßt man diese Entscheidung. In Vorgesprächen sei klar geworden, dass sich Bayrischzell an den Kosten beteiligen werde, sagt Bürgermeister Georg Kittenrainer. „Ein konkreter Finanzierungsplan liegt derzeit noch nicht vor.“ Wie hoch die Projektbeteiligung ausfalle, hänge von der Anzahl an Bayrischzeller Kindern ab, die dann in der Fischbachauer Großtagesstätte untergebracht werden.

Ein eigener Kinderhort in Bayrischzell sei bis auf Weiteres nicht möglich, sagt Kittenrainer. Dies belege eine Bedarfserhebung für Kinderkrippen aus dem Jahr 2014. „Vier bis sieben Kleinkinder sind einfach zu wenig, um die Förderung für eine Ganztageskrippe zu erhalten.“ Bayrischzell sei eine zu kleine Gemeinde, um jeden Wunsch bezüglich der Kinderbetreuung erfüllen zu können.

Trotzdem würden den Eltern etliche Möglichkeiten geboten, sagt Kittenrainer. Beispielsweise hat der Kindergarten St. Margareth an einigen Tagen bis 15 Uhr, teilweise bis 16 Uhr geöffnet und bietet eine Mittagsbetreuung sowohl für Kindergarten- als auch für Schulkinder an. Für die Kleinsten stehen zudem die Türen der Kinderkrippen „Die Dachse“ in Neuhaus und „Wilde Wiese“ in Hundham offen.

„Die gute Zusammenarbeit mit den Krippen, dem Kindergarten und Frau Gaß-Naudts wird auch in Zukunft für unser Dorf hilfreich sein“, sagt Kittenrainer. Bayrischzell sei in Sachen Kinderbetreuung „ganz gut aufgestellt“ und werde es mit dem Ausbau der Großtagesstätte in Fischbachau auch in Zukunft in Hinblick auf Spätnachmittagsbetreuung sein.

Das Zurücklegen der Strecke zwischen Unterbringung und Arbeitsplatz bleibt ein kleiner Preis, den die Eltern für eine sichere Betreuung ihrer Schützlinge in ihrer Abwesenheit zahlen müssen. „Das Fahren macht mir wenig aus“, sagt Jantzen. „Dass ich für die nächsten Jahre weiß, dass mein Kleiner nach dem Kindergarten oder der Schule gut aufgehoben ist, liegt mir am Herzen.“ Sie und ihr Lebensgefährte arbeiten in der Gastronomie und haben daher oft sich überschneidende Schichten. Umso wichtiger sei die Nachmittagsbetreuung für ihren Sohn. Dass das Angebot von Gaß-Naudts nun – auch Dank der finanziellen Unterstützung durch Bayrischzell – bestehe, beruhige die Familie sehr.

Marina Birner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner wird beim Wandern vom Blitz getötet
Beim Wandern in den Bayerischen Voralpen ist ein Münchner von einem Blitz getötet worden. Sein Begleiter wird verletzt.
Münchner wird beim Wandern vom Blitz getötet
Motorradfahrer stürzt: Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr im Einsatz
Wieder ein Motorradunfall bei schönem Wetter. Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr sind im Einsatz.
Motorradfahrer stürzt: Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr im Einsatz
Zweijährige büxt von Zuhause aus und geht auf Entdeckungstour durch Hausham
Was macht ein zwei Jahre altes Mädchen in der Früh alleine barfuß auf der Straße? Das fragte sich ein Haushamer und griff ein - zum Glück.
Zweijährige büxt von Zuhause aus und geht auf Entdeckungstour durch Hausham
Zuhause bei „Mamma“: Warum die Gianninis da erfolgreich sind, wo andere gescheitert sind
Wo andere Wirte kein Jahr lang durchhalten würden, sind Concetta und Leonardo Giannini seit fast 30 Jahren erfolgreich: Die Pizzeria Da Leonardo in Miesbach brummt. Hier …
Zuhause bei „Mamma“: Warum die Gianninis da erfolgreich sind, wo andere gescheitert sind

Kommentare