+
In der Alpenrose in Bayrischzell darf bald geschwitzt werden.

Geplantes Saunahaus

In der Alpenrose darf bald geschwitzt werden

Die Betreiber des Hotels Alpenrose in Bayrischzell möchten ihr Gästeangebot um ein Saunahaus mit Satteldach erweitern. Der Gemeinderat ist der Idee nicht abgeneigt, gibt aber noch Gestaltungstipps.

Bayrischzell – Der Neubau des eingeschossigen Holzhauses in Nord-Süd-Ausrichtung mit einer Wandhöhe von rund drei Metern soll auf dem angrenzenden Bahnhofsareal entstehen, das die Bergspitz-GbR von der Gemeinde gepachtet hat. Der Gemeinderat befürwortete in der jüngsten Sitzung das Vorhaben einstimmig, erließ im Beschluss aber noch einige gestalterische Veränderungsvorschläge.

Geplant ist ein sechseinhalb auf sechs Meter großes Gebäude, erklärte Bauamtsleiter Josef Acher. „Vor dem Eingangsbereich an der Südseite ist noch eine eineinhalb auf sechs Meter große überdachte Terrasse vorgesehen.“ Im Gebäude selbst befinden sich Sauna, Ruheraum, Duschen sowie Toiletten.

„Das ist alles machbar“, sagte Georg Kittenrainer über das Bauvorhaben. „Allerdings muss es noch ein bisschen schöner werden.“ Konkret meinte der Bürgermeister die Fensteranordnung, Dachüberstände und Fassadengestaltung, die noch einmal von Architekt Dirk Wesenfeld überarbeitet werden. Zudem müssen noch erforderliche Abstandsübernahmeerklärungen von den Nachbarn auf der Nord-West-Grenze eingeholt werden, da dort die erforderlichen Grenzabstände nicht eingehalten werden können, berichtete Kittenrainer weiter.

Grundsätzlich begrüßt der Rathaus-Chef das Projekt sehr: „Es rundet das Hotelkonzept ab.“ Ein Gastrokonzept, das mit Sauna- und Wellnessareal in touristischen Domizilen heutzutage „sehr gefragt ist“.

Daniel Wegscheider

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbruzelt: Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Sie suchten nur einen sicheren Landeplatz - einem Turmfalken kostete das das Leben, ein anderer kämpft ums Überleben. Eigentlich dürfte so etwas gar nicht mehr passieren:
Verbruzelt: Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Wahlwerbung: So unterschiedlich sind die Bestimmungen in den Gemeinden
Kandidaten-Dschungel in Otterfing, Plakatwände in Holzkirchen: Gut vier Wochen vor der Wahl haben die Spitzenkandidaten ihre Plätze eingenommen - Martin Schulz und …
Wahlwerbung: So unterschiedlich sind die Bestimmungen in den Gemeinden
Zöllner erwischen Familienvater mit Schildkröten - Strafverfahren
Eine Familie aus Frankreich reiste mit dem Auto von der Türkei durch Deutschland heim. Dort gab‘s einen teuren Halt, weil sie gefährliche und geschützte Tierchen dabei …
Zöllner erwischen Familienvater mit Schildkröten - Strafverfahren
Landwirt gibt Grund für Lärmschutz ab, der ihm nichts bringt
2000 Quadratmeter Weide hat Landwirt Josef Messerer für den Lärmschutz an der A 8 am Irschenberg abgetreten. Auf die Ausgleichsfläche wartet er bis heute – auf die …
Landwirt gibt Grund für Lärmschutz ab, der ihm nichts bringt

Kommentare