+
Überwältigt vom Ergebnis: Georg Kittenrainer streckt bei der Verkündung die Faust in die Höhe und jubelt.

Er holte 78 Prozent der Stimmen

Bürgermeisterwahl in Bayrischzell: Georg Kittenrainer geht in zweite Amtszeit

Die Bayrischzeller Wähler vertrauen auf ihren Amtsinhaber: Bürgermeister Georg Kittenrainer (CSU) ist im ersten Wahlgang erwartungsgemäß wiedergewählt worden.

Bayrischzell – Die Bayrischzeller Wähler vertrauen auf ihren Amtsinhaber: Bürgermeister Georg Kittenrainer (CSU) ist im ersten Wahlgang erwartungsgemäß wiedergewählt worden. Überraschend für den 37-Jährigen war das Wahlergebnis aber doch – im positiven Sinne: Er holte rund 78 Prozent der Stimmen. „Ich bin überglücklich“, sagte Kittenrainer in seiner ersten Reaktion gegenüber unserer Zeitung. „Ich hab’ von zwei Dritteln geträumt“, sagte der wiedergewählte Rathauschef. „Dass es drei Viertel werden, das hätte ich nicht zu hoffen gewagt.“ Die Wähler – die Wahlbeteiligung lag in Bayrischzell bei gut 70 Prozent – haben Kittenrainer damit ordentlich den Rücken gestärkt für seine zweite Amtszeit. „Ich habe einen enormen Rückenwind aus der Bevölkerung gespürt“, sagt er. Er wollte am Sonntagabend noch ein wenig feiern: „Ab morgen wird dann wieder angepackt für Bayrischzell.“

Ergebnisse und Analyen aus allen anderen Gemeinden im Landkreis gibt‘s hier.

Sein einziger Herausforderer Albert Jupé (FW) war zur Ergebnisverkündung nicht im Rathaus, sondern wartete im Tannerfeldstüberl die Bekanntgabe auf der Internetseite der Gemeinde ab. Vom Kantersieg Kittenrainers erfuhr er durch den Anruf unserer Zeitung. Überrascht war Jupé darüber nicht. „Ein Amtsinhaber hat immer einen gewissen Bonus“, sagte der 53-Jährige in seiner ersten Reaktion. Er gratuliere Kittenrainer. „Für uns das Wesentliche ist aber, wie viele Kandidaten wir in den Gemeinderat bekommen.“ Das Gremium hatte in den vergangenen sechs Jahren aus den Kandidaten einer Gemeinschaftsliste bestanden. Das wird nun bekanntlich wieder anders. Jupé wünscht sich eine „gute Mischung“ für Bayrischzell. 

ag

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirtschaftsempfang: SMG sagt Veranstaltung wegen Corona für 2020 ab
Nächstes prominentes Opfer der Veranstaltungsabsagen wegen des Coronavirus: Die Standortmarketing-Gesellschaft hat den Wirtschaftsempfang auf 2021 verschoben.
Wirtschaftsempfang: SMG sagt Veranstaltung wegen Corona für 2020 ab
Markus Wasmeier bangt um sein Traumprojekt am Schliersee: „Wenn das so weiter geht, muss ich...“
Das Freilichtmuseum von Markus Wasmeier am Schliersee ist eine Top-Attraktion. Doch der Ex-Skistar hat Angst um sein Traumprojekt. 
Markus Wasmeier bangt um sein Traumprojekt am Schliersee: „Wenn das so weiter geht, muss ich...“
Corona: Freibäder begrenzen Besucherzahlen stark – Einige öffnen später
Die Freibäder tun alles, um die von der Staatsregierung festgelegten Corona-Schutzmaßnahmen bis zur erlaubten Eröffnung am Montag umzusetzen. Einige lassen sich mehr …
Corona: Freibäder begrenzen Besucherzahlen stark – Einige öffnen später
Martin Beilhack verliert im Reichsbürger-Streit
Martin Beilhack, Hauptmann der Waakirchner Gebirgsschützen und Kreisrat der Bayernpartei, kämpft gegen den Verdacht, Reichsbürger zu sein. Vor Gericht ist er unterlegen. …
Martin Beilhack verliert im Reichsbürger-Streit

Kommentare