+
Die Polizei stoppte den Biker in Aurach (Symbolfoto).

„Das war keine besonders intelligente Leistung von mir.“

Mit 160 km/h über die B307: Motorradfahrer aus München dreht auf

  • schließen

Mit einer Rennstrecke verwechselt hat ein Münchner (58) die B307 zwischen Bayrischzell und Aurach. Als die Polizisten dem Biker das Beweisvideo zeigten, gab er sich reumütig.

Geitau/Aurach - Schlechte Sicht durch Nebel und rutschig-feuchter Asphalt: Diese widrigen Bedingungen hielten einen 58-jährigen Motorradfahrer aus München am Donnerstagnachmittag nicht von einer halsbrecherischen Fahrt über die B307 ab. Dumm für ihn: Er überholte dabei auch ein Zivilfahrzeug der Kontrollgruppe Motorrad der Polizei.

Wie die Autobahnpolizeistation Holzkirchen berichtet, ließ der Münchner seine schwere BMW-Maschine zwischen Bayrischzell und Aurach regelrecht „fliegen“. Nachdem er in Geitau die Polizisten überholt hatte, nahmen diese die Verfolgung auf. Dabei registrierten sie Spitzengeschwindigkeiten von rund 160 Stundenkilometern. Trotz Tempo 80 vor Aurach heizte er mit 130 km/h weiter, im Ortsbereich hatte er noch satte 98 km/h auf dem Tacho. 

Als ihn die Beamten schließlich stoppten, zeigte sich der Biker einsichtig. Bei der Begutachtung des Beweisvideos verschlug es ihm selbst fast die Sprache: „Dass ich so schnell unterwegs war habe ich gar nicht gemerkt, das war wirklich keine besonders intelligente Leistung von mir.“ Diese Erkenntnis kam jedoch zu spät. Der Münchner beendet die Motorradsaison nun mit einem Monat Fahrverbot und circa 300 Euro Bußgeld.

sg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos
Es weihnachtet wieder sehr - von Otterfing bis Bayrischzell, von Irschenberg bis Bad Wiessee. Ein Überblick mit allen Christkindlmärkten im Landkreis Miesbach samt …
Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos
Engagieren statt demonstrieren: Der Landkreis hat drei „Umweltschulen“
Hier wird nicht nur geredet, sondern auch gehandelt: Drei Schulen im Landkreis dürfen sich ab sofort „Umweltschule in Europa“ nennen. Und das nicht umsonst.
Engagieren statt demonstrieren: Der Landkreis hat drei „Umweltschulen“
Das Lesen fördern - aber mit Konzept und dauerhaft
Von einer notwendigen Leseförderung liest man nicht nur im Zusammenhang mit den regelmäßigen Pisa-Studien immer wieder. In Schliersee hat sich nun ein Verein gegründet, …
Das Lesen fördern - aber mit Konzept und dauerhaft
Frische Liebe im hohen Alter: Zwei 90-Jährige, die sich mit 80 kennengelernt haben
Über eine Zeitungsannonce suchte Kurt Lorbeer eine „gleichaltrige Frau“. Ernestine Ehrl schrieb ihm zurück. Jetzt sind beide ein Paar - und haben ihren 90. Geburtstag …
Frische Liebe im hohen Alter: Zwei 90-Jährige, die sich mit 80 kennengelernt haben

Kommentare