+
Noble Schätzchen – wie 2014 dieser Porsche aus dem Jahr 1957 – sind von 9. bis 11. September in und um Bayrischzell zu bestaunen. Dort findet die vierte Wendelstein Historic statt. Rund 70 Teilnehmer sind gemeldet.

Wendelstein Historic

Oldtimer-Rallye: Wer ist der Schönste im Alpenvorland?

  • schließen

Bayrischzell - Blitzender Chrom und der Geruch von Benzin: Bei der Wendelstein Historic von 9. bis 11. September dreht sich alles um historische Fahrzeuge.

Thomas Glas wird dieser Tage wohl häufig auf den Straßen in und um Bayrischzell zu sehen sein – zusammen mit einem Familienmitglied. Dabei handelt es sich um einen über 60 Jahre alten, selbstredend unverkäuflichen Schatz. Die Rede ist von einem historischen VW Käfer, Baujahr 1954, der von Großvater Glas stammt und seit 1956 in Familienbesitz ist. Mit diesem geliebten Fahrzeug wird der Kfz-Meister und Organisator auf Werbetour unterwegs sein und die diesjährige Wendelstein Historic mittels Plakaten und persönlicher Ansprache anpreisen.

Das Oldtimer-Treffen findet am Wochenende, 9. bis 11. September, statt und wird Besitzer betagter Automobile aus dem gesamten süddeutschen Raum anlocken. Die Veranstaltung geht heuer zum vierten Mal über die Bühne, nachdem sie 2015 wegen personeller Engpässe ausfallen musste (wir berichteten). Für die diesjährige Auflage ist aber längst alles in trockenen Tüchern, bestätigt Glas. Es kann also losgerollt werden.

Aston Martin, Alfa Romeo, Mercedes Benz, Volkswagen oder Austin Healey: Um die 70 Teilnehmer nebst ihren oft wertvollen und immer liebevoll gepflegten Karossen haben sich für das umfangreiche Programm an diesem Wochenende angemeldet. „Der älteste Wagen stammt aus dem Jahr 1927, aber auch Youngtimer sind dabei“, sagt Classic Cabrio Club-Vorstand Glas. Er ist überzeugt, „dass es im Vergleich zu anderen Rallyes eine gesunde Mischung ist“.

Los geht’s am Freitag, 9. September, ab 13 Uhr mit der Teilnehmerregistrierung und der technischen Abnahme der Oldies und jüngeren Fabrikate der Baujahre 1987 bis 96. Nach dem Grand Prix von Bayrischzell, der von 16 bis 18 Uhr auf einem Rundkurs im Ortszentrum stattfindet, ist ab 20 Uhr ein zünftiger Hüttenabend für die Fahrer vorgesehen.

Sportiv und idyllisch geht es am Samstag ab 9 Uhr weiter, wenn die Teilnehmer ihre Motoren starten, um auf einer der beiden Rallye-Strecken (Sportiv und Scenic) zu fahren. Die Registrierung für die etwa 160 und 180 Kilometer langen Kurse erfolgt bereits um 8 Uhr. Glas ist die Strecken bereits abgefahren – „mit einem modernen Auto und geeichtem Tacho“. Nach verschiedenen Gleichmäßigkeits- und Sonderprüfungen sowie Stopps an touristischen Attraktionen gibt es für die Teilnehmer als kulinarischen Ausklang des Tages einen gemütlichen bayerischen Abend mit Siegerehrung.

Der Sonntag schließlich, steht im Zeichen der Schönheit und der Berge. Um 9 Uhr beginnt zunächst die Wendelstein Historic Alpin, die hinauf zu den Sudelfeldalmen führt. Glas geht selbstverständlich auch mit an den Start – und zwar mit seiner „Schweinenase“, wie der Peugeot D4A auch genannt wird. Nach der Rückkehr gegen 11.30 Uhr gibt es im Bayrischzeller Ortskern einen Concours d’Elegance: „Die Zuschauer können abstimmen, welches Auto ihnen am besten gefallen hat“, sagt Glas.

Mit der Siegerehrung bis etwa 16 Uhr endet dann das Wochenende für Liebhaber klassischer Fahrzeuge, das nach Wunsch der Organisatoren ohne Hektik und Stress ablaufen soll. Glas: „Sonnig, spaßig und unfallfrei darf es natürlich auch sein.“

Weitere Informationen

und das ausführliche Programm gibt es im Internet auf www.wen delstein-historic.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachdem er einer Fremden half: Mann vor Disco brutal zusammengeschlagen
Als ein Mädchen mit ihrem Auto im Schnee stecken geblieben war, halfen ein 20-Jähriger und zwei Freunde sofort. Nun liegt der junge Mann schwerverletzt im Krankenhaus.
Nachdem er einer Fremden half: Mann vor Disco brutal zusammengeschlagen
Pro Rettungsgasse: Einsatzkräfte informieren bei Aktionstag
Gerade zu Ferienbeginn sind die Autobahnen voll.  Und doch scheitert immer wieder das Bilden einer Rettungsgasse. Am Freitag gab’s nun einen Aktionstag am Irschenberg.
Pro Rettungsgasse: Einsatzkräfte informieren bei Aktionstag
Skiunfall am Sudelfeld: Münchner (74) stürzt schwer
Schwer gestürzt ist ein 74-jähriger Skifahrer aus dem Raum München am Freitagvormittag am Sudelfeld. Ein Hubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus.
Skiunfall am Sudelfeld: Münchner (74) stürzt schwer
Tradition seit 1849: Hirtenspiel findet wieder statt
Nach sechs Jahren wird es wieder aufgeführt: das historische Hirtenspiel in Bayrischzell. Die Wurzeln stammen aus dem Jahr 1849 - und aus Tirol. Die Tradition wird …
Tradition seit 1849: Hirtenspiel findet wieder statt

Kommentare