+
Vorbildliches Engagement: Bereitschaftsleiter Kilian Wuttig (l.) und Ausbildungsleiter Marinus Gruber (r.) danken Ludwig Holzapfel für 50 Jahre Dienst. 

Hauptversammlung

Retter auf dem Berg und im Tal: Bergwacht Leitzachtal blickt auf 272 Einsätze zurück

  • schließen

Bei ihrer Hauptversammlung blickte die Bergwacht Leitzachtal auf viele Einsätze auf dem Berg und auch im Tal. An der Zahl ging es zu 272 Einsätzen.

Bayrischzell – Die „Gastgeber“ reagierten flott. Ein Anruf des Katastrophenstabs genügte, und schon richteten die Leitzachtaler Bergwachtler eine Zweigstelle für die lokale Einsatzleitung in ihrer Rettungswache in Bayrischzell ein. Nur eine Stunde später zogen die Verantwortlichen für die Koordinierung der Dachräumungen während des Schneechaos im Januar im Hauptquartier der Bergwacht ein. Für die fast einwöchige Beherbergung habe es Lob von allen Seiten gegeben, berichtete Bereitschaftsleiter Kilian Wuttig nun bei der Hauptversammlung der Bergwacht Leitzachtal.

„Ich danke den Kameraden, die so schnell und unkompliziert unsere Wache zur Verfügung gestellt und alles am Laufen gehalten haben“, sagte Wuttig als Einleitung seiner Rückschau auf das vergangene Bergwacht-Jahr. Der außergewöhnliche Großeinsatz habe für die „Koordinierung von Menschen und Maschinen“ eine umfangreiche Logistik im Hintergrund und die passende räumliche Struktur erfordert.

Wie berichtet, musste innerhalb weniger Tage die Schneelast auf rund 300 Dächern in Bayrischzell überprüft werden. Bis zu 900 Helfer aus ganz Bayern waren jeden Tag mit Abschaufeln und Sichern beschäftigt. Auch dank der Bergwacht mündete die Aktion nicht im Chaos, sondern wurde zu einem beeindruckenden Beispiel für den Zusammenhalt im Ort und drüber hinaus.

Doch nicht nur als „Hausmeister“ leisteten die rund 50 aktiven Frauen und Männer bei der Bergwacht Leitzachtal gute Arbeit, wie Robert Pauer bei seinem Überblick über die Einsatzzahlen zeigte. Auch hier machte sich der schneereiche Winter bemerkbar. Zu 272 Hilfeleistungen rückten die Bergretter aus – 20 Prozent mehr als 2017. Die meisten Verletzten versorgten sie im Skigebiet Sudelfeld. Doch nicht nur verunfallte Brettlfans tauchten in der Statistik auf. Auch alle anderen „Spielarten des Bergsports“ waren vertreten, so Pauer.

Als wären ihnen diese Einsätze noch nicht genug, machten sich rund zehn Bergwachtler auch noch bei den Ersthelfern in Bayrischzell verdient. 89 Mal eilten die sogenannten First Responder zu Notfällen, berichtete Stephan Regauer.

Um auch weiter für alle Ernstfälle gerüstet zu sein, investierte die Bergwachtbereitschaft viel Zeit in die Ausbildung. Die regulären, freitäglichen Fortbildungsabende ergänzten eine gemeinschaftliche Übung mit der Feuerwehr Bayrischzell sowie Kurse im Gelände und im Bergwachtzentrum in Bad Tölz. Auch zwei Neuzugänge konnte Ausbildungsleiter Marinus Gruber in den Reihen der Aktiven begrüßen. „Und das, obwohl das Ehrenamt in unserer Gesellschaft für viele nicht mehr so attraktiv zu sein scheint“, sagte Gruber erfreut. Für Nachwuchs ist auch in Zukunft gesorgt. Zehn Anwärter befinden sich aktuell in ihrer mindestens zweijährigen Ausbildung.

Wie erfüllend ein Engagement bei der Bergwacht Leitzachtal sein kann, davon kann Ludwig Holzapfel viel erzählen. Er ist seit 50 Jahren im Dienst und wurde deshalb von Wuttig und Gruber mit einer Dankesurkunde ausgezeichnet.

sg

Lesen Sie auch:

Großeinsatz bei Bayrischzell: Touristin findet „Abkürzung“ und stürzt 50 Meter tief

Katastrophenfall aufgehoben -In Bayrischzell kämpfen Helfer gegen den Schnee

Münchnerinnen verlaufen sich am Wendelstein - dann kommt die Nacht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Umbauten am Gleis: BOB ändert den Fahrplan
Hier finden Sie immer aktuell alle Sperren und Baustellen auf den Straßen, Wegen und Schienen im Landkreis Miesbach im News-Ticker. 
Wegen Umbauten am Gleis: BOB ändert den Fahrplan
Wegen Bauarbeiten: Die BOB ändert am Wochenende den Fahrplan
Andere Gleise, ausgelassene Haltestellen: Die Bayerische Oberlandbahn (BOB) passt wegen Baumaßnahmen der DB Netz AG am Wochenende vom 23. bis 25. August ihren Fahrplan …
Wegen Bauarbeiten: Die BOB ändert am Wochenende den Fahrplan
Miesbach: Rekordbeteiligung bei Almbegehung des Bauernverbands
140 Teilnehmer waren der Einladung des BBV-Kreisverbands Miesbach zur traditionellen Almbegehung gefolgt. Die Bauern nutzten die Gelegenheit, um Probleme anzusprechen.
Miesbach: Rekordbeteiligung bei Almbegehung des Bauernverbands
Wanderer aus München attackiert Mountainbiker - jetzt stellt er sich der Polizei
Ein unbekannter Wanderer soll am Schliersee einem Mountainbiker einen Faustschlag verpasst haben. Die Polizei suchte mit einem Foto nach dem Mann. Jetzt stellte dich der …
Wanderer aus München attackiert Mountainbiker - jetzt stellt er sich der Polizei

Kommentare