Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma

Skiunfall am Sudelfeld: Rosenheimer (25) schwer verletzt

Schwerer Skiunfall am Sudelfeld: Am Sonntag ist ein Rosenheimer (25) von der Piste abgekommen und in einen Absperrzaun gekracht. Er wurde schwer verletzt.

Bayrischzell - Wie die Polizeiinspektion Kiefersfelden berichtet, war der 25-Jährige aus dem Landkreis Rosenheim ein Teilnehmer und Organisator eines Skirennens am Sudelfeld. Gegen Mittag fuhr er die neben der Rennstrecke an der Waldkopfabfahrt befindliche Piste mit normaler Geschwindigkeit und ordnungsgemäßer Sicherheitsausrüstung hinunter. Möglicherweise durch eine plötzlich auftretende Bewusstlosigkeit geriet er laut Polizei nach links von der Piste ab und krachte in den Absperrzaun der Rennstrecke. Dort blieb er zunächst nicht ansprechbar liegen.

Bei der Erstversorgung äußerte ein Arzt einen Verdacht auf ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Ein Hubschrauber brachte den Rosenheimer ins Unfallklinikum Murnau. Nach ersten Untersuchungen ist der Zustand des 25-Jährigen stabil.

sg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona: Auswirkungen auf Arbeitslosenquote im Kreis Miesbach noch nicht absehbar
Schlägt die Corona-Krise auch auf den Arbeitsmarkt im Landkreis durch? Mit dieser Frage hat sich nun die Agentur für Arbeit in Rosenheim auseinandergesetzt.
Corona: Auswirkungen auf Arbeitslosenquote im Kreis Miesbach noch nicht absehbar
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Gesundheitsamt mit wichtigem Appell an alle Getesteten
Der Landkreis Miesbach steht wegen des Coronavirus weitgehend still. Alle News hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Gesundheitsamt mit wichtigem Appell an alle Getesteten
Corona-Hilfe im Landkreis Miesbach: Helfer, Lieferservice und mehr
Viele Menschen benötigen Hilfe in der aktuellen Corona-Krise im Tegernseer Tal, in der Region Holzkirchen und im Schlierach- und Leitzachtal. Viel Menschen wollen …
Corona-Hilfe im Landkreis Miesbach: Helfer, Lieferservice und mehr
Frau randaliert in Schliersee - Passanten greifen ein, bis Polizei kommt
Eine regelrechte Schneise der Zerstörung hat eine 44-jährige Schlierseerin in ihrem Wohnort hinterlassen. Passanten konnten die Frau schließlich stoppen, bis die Polizei …
Frau randaliert in Schliersee - Passanten greifen ein, bis Polizei kommt

Kommentare