1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Bayrischzell

Spinnradl-Chef Christoph Simon über den geplanten Lockdown des Nachtlebens

Erstellt:

Von: Bettina Stuhlweißenburg

Kommentare

Christoph Simon, Chef der Disco Spinnradl.
Christoph Simon, Chef der Disco Spinnradl. © Thomas Plettenberg

Spitzingsee – Gerade einmal sieben Wochen ist es her, dass Clubs und Bars nach eineinhalb Jahren Zwangspause wieder öffnen durften. Geht es nach der Staatsregierung, müssen sie von Mittwoch an wieder schließen. Über den geplanten Lockdown des Nachtlebens sprachen wir mit Christoph Simon (31), Chef im Spinnradl am Spitzingsee.

Herr Simon, wie geht’s Ihnen jetzt?

Wie soll es mir schon gehen? Es hilft ja nichts. Wir müssen es wohl hinnehmen. Aber ich finde es nicht richtig.

Haben Sie mit einem erneuten Lockdown des Nachtlebens gerechnet?

Nein, gar nicht. Ich hatte die Hoffnung, dass wir mit 2G plus weitermachen dürfen. Was soll auch passieren, wenn die Leute geimpft und getestet sind? Was soll da schon verbreitet werden? Wir haben uns so gefreut, als wir im Oktober nach eineinhalb Jahren wieder öffnen durften. Haben das Personal zurückgeholt und uns eingegroovt. Mein Schlafrhythmus hat sich wieder auf Nachtleben umgestellt. Und jetzt das.

Der Lockdown gilt bis 15. Dezember...

...und danach wird er verlängert und verlängert und verlängert. Hatten wir alles schon. Dabei hat es so gut funktioniert, sogar mit 2G plus! Am Donnerstag hatten wir unseren ersten 2G-plus-Abend. Wir waren sehr gut besucht, besser als erwartet. Ich verstehe nicht, warum wir mit 2G plus nicht weitermachen können?

Wird es das Spinnradl nächsten Winter noch geben?

Ich denke, dass es wieder Corona-Hilfen geben wird. So kommen wir über die Runden. Wir lassen uns auch nicht demotivieren!

Was machen Sie, wenn Sie nicht im Nachtleben arbeiten?

Unsere Familie hat mehrere gastronomische Betriebe. Langweilig wird’s uns nicht. Voraussetzung ist natürlich, dass die Gastronomie weiter geöffnet bleiben darf.

Alles aus Ihrer Region! Unser Miesbach-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare