+
Der Winter kann kommen: Die Schindlberger Alm am Sudelfeld ist gerüstet für die Skifahrer.

Pünktlich zum bevorstehenden Start in die Skisaison

Schindlberger Alm am Sudelfeld: Neuer Eigentümer, neuer Wirt - und Hoppe-Bier

  • schließen

Die neue Skisaison steht vor der Tür – und das Türschild an der Schindlberger Alm wechselt. Sie hat einen neuen Eigentümer, einen neuen Wirt - und ein neues Bier.

Bayrischzell – Gute zwei Jahre lang stand die Hütte in der Nähe der Sudelfeldstraße zum Verkauf. Jetzt kann die Schlierseer Immobilienexpertin Eva-Maria Skofitsch (Alpen-Immo GmbH) Vollzug melden. Zugeschlagen hat ein Mann, der – zumindest vom Namen her – im Landkreis noch nicht wirklich in Erscheinung getreten ist: Christoph Scholz. Hinter den Kulissen hat der Kleinhartpenninger, der in Schliersee aufgewachsen ist, jedoch einen Riecher für eine aufstrebende Marke im Landkreis bewiesen: Scholz war von Anfang an stiller Teilhaber der Waakirchner Brauerei Hoppe Bräu.

„Herr Dr. Scholz ist ein Förderer von jungen Unternehmern“, schwärmt Skofitsch. „Mit ihm kommt endlich neuer Schwung in die Schindlberger Alm.“ Scholz werde die Hütte im „coolen“ Stil von Hoppe Bräu einrichten und selbstverständlich auch dessen Bier ausschenken – pünktlich zum Saisonstart im Skigebiet, der wohl Mitte Dezember erfolgen soll.

Es wäre ein nahtloser Übergang. Bis April hatte Scholz’ Vorgänger Thomas Kramer die Alm mitten im Skigebiet bewirtschaftet. Im Sommer war sie – mit Ausnahme von privaten Feiern oder Events – geschlossen. Auch Scholz will vorerst am reinen Winterbetrieb festhalten. „Wir wollen erst mal in Ruhe in der almwirtschaftlichen Gemeinschaft ankommen.“

Lesen Sie auch: Obere Maxlrainer Alm und Schindlberger Alm stehen zum Verkauf

Als Pächter hat er die Wirtsleute des Schlierseer Glöckerl, Julia und Manfred Nerz gewonnen. „Ich kenne da oben jede Schublade“, schwärmt Nerz. Der 33-Jährige jobbt seit zehn Jahren auf der Schindlberger Alm. Mal als Kellner, mal am Grill. In Kürze ist er nun der Wirt. Dem Schlierseer Glöckerl werden Nerz und seine Frau aber weiter treu bleiben, versichern sie. Im Winter, wenn sie künftig häufiger am Sudelfeld sind, kümmert sich ihr Personal um das Gasthaus im Tal. „Die sind so gut, die kann man auch mal alleine lassen“, sagt Nerz und lacht. Die Schindlberger Alm sei für ihn eine reizvolle Erweiterung des Geschäfts.

Dass die Hütte im Winter brummt, daran hat der neue Eigentümer keinen Zweifel. Ringsherum befinden sich vor allem bei Skikursen beliebte Lifte, auch der Funpark liegt gewissermaßen vor der Terrasse. Gute Voraussetzungen also, um eine junge Zielgruppe zu erreichen. „Das wiederum passt perfekt zur Marke Hoppe Bräu“, schwärmt Scholz.

Lesen Sie auch: Unternehmer will Erlebnis-Zentrum bauen - hier erklärt er sich

Er und die Wirtsleute können es kaum mehr erwarten, bis die ersten Skifahrer zum Einkehrschwung vorbeischauen. Großartige Umbauten seien nicht notwendig gewiesen, meint Scholz. Der Zustand von Alm und Anbau sei gut. „Das Heizöl ist oben, das Bier auch.“ Auch das ist übrigens kein großer Aufwand, liegt die Schindlberger Alm zwar inmitten der Pisten, aber dennoch nur ein paar Hundert Meter von der Bundesstraße entfernt. Ideal, meint Nerz: „Mit dem Motorschlitten ist man schnell da.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Miesbachs Bürgermeisterkandidaten stellen sich
Die Kreisstadt bekommt ein neues Oberhaupt. Nachdem Rathauschefin Ingrid Pongratz (CSU) nach 17 Jahren im Amt nicht mehr antreten wird, steht ein Führungswechsel in …
Miesbachs Bürgermeisterkandidaten stellen sich
Die besten Skigebiete nahe München - Geheimtipps und Pisten-Porträts inklusive
Der Schnee staubt hoffentlich bald wieder in den Skigebieten im Umland von München. Bis dahin zum Planen: Die Top-Skigebiete und Geheimtipp-Pisten nahe München.
Die besten Skigebiete nahe München - Geheimtipps und Pisten-Porträts inklusive
Natur als einziger Luxus: Planer mit neuen Infos zu Gesundhaus-Projekt in Neuhaus
Klimafreundlich, nachhaltig, naturnah: All das soll das Gesundhausprojekt in Neuhaus erfüllen. Im Gemeinderat haben die Planer nun neue Entwürfe präsentiert.
Natur als einziger Luxus: Planer mit neuen Infos zu Gesundhaus-Projekt in Neuhaus
Miesbacher prangert Verkehrschaos am Skigebiet Spitzingsee an - Anwohnerin zeigt sich geschockt
Strahlende Sonne, guter Schnee: Am Montag zog es tausende Wintersportler in Richtung Spitzingsee. Miesbacher Thomas Griesbeck filmte den Stau - und landet einen …
Miesbacher prangert Verkehrschaos am Skigebiet Spitzingsee an - Anwohnerin zeigt sich geschockt

Kommentare