+
Nahversorgung gesichert: Die Gemeinde Bayrischzell hat den Mietvertrag mit Edeka verlängert.  

Nahversorgung gesichert

Supermarkt in Bayrischzell: Vertrag mit Edeka bis 2031 verlängert

  • schließen

Die Nahversorgung in Bayrischzell ist gesichert. Die Gemeinde hat den Vertrag mit der Supermarkt-Kette Edeka bis 2031 verlängert.

Bayrischzell – Die Gemeinde Bayrischzell hat das laufende Mietverhältnis mit der Supermarkt-Kette Edeka Südbayern frühzeitig vor Vertragsende verlängert. „Die Gespräche sind abgeschlossen, und ich bin froh, dass wir den für uns so wichtigen Lebensmittelmarkt in der Ortsmitte und damit die Nahversorgung für unsere schöne Gemeinde langfristig gesichert haben“, sagt Bürgermeister Georg Kittenrainer. Mit Edeka habe die Gemeinde einen verlässlichen Partner.

Auf 380 Quadratmetern Verkaufsfläche finden die Edeka-Kunden in Bayrischzell weiterhin „ein frisches und serviceorientiertes Vollsortiment“, ergänzt der Bürgermeister – „auf kurzem Weg, wohnortnah und in bewährter Qualität“. Bis zum Jahr 2031 ist die Zusammenarbeit mit Edeka im gemeindeeigenen Gebäude vertraglich vereinbart. „Für die Nahversorgung in unserer kleinen Gemeinde ist dies ein wesentlicher Baustein“, erklärt der Rathauschef.

Wie berichtet, hatte Edeka Ende 2016 den Tengelmann-Markt in Bayrischzell übernommen, nachdem der Konzern Filialen an Rewe und Edeka abgegeben hatte. Dem Verkauf vorausgegangen war ein kartellrechtlicher Streit. Die Genehmigung durch den damaligen Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel im März 2016 stoppte das Oberlandesgericht Düsseldorf Mitte Juli, ehe man Ende Oktober grünes Licht gab. In Bayrischzell hatte Kaisers Tengelmann der Gemeinde den Fortbestand bereits Mitte 2016 schriftlich versichert und den Mietvertrag für die Räume an der Seebergstraße verlängert. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Supermarkt in Neuhaus: Jetzt präsentiert auch der Bürgermeister ein Konzept

Bayrischzell folgt dem Beispiel Tegernseer Tal und appelliert an seine Bürger, an Silvester auf Feuerwerk zu verzichten - speziell in den Bergen.

Polizei kontrolliert am Sudelfeld Motorradfahrer - selbst erfahrene Beamten sind überrascht

ddy

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krampus schlägt Frau übertrieben hart auf Weihnachtsmarkt: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Tanja D. aus Miesbach wollte eigentlich nur mit einer Freundin einen Glühwein auf dem Tölzer Weihnachtsmarkt trinken gehen. Plötzlich sank sie auf die Knie mit einem …
Krampus schlägt Frau übertrieben hart auf Weihnachtsmarkt: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Schindlberger Alm am Sudelfeld: Neuer Eigentümer, neuer Wirt - und Hoppe-Bier
Die neue Skisaison steht vor der Tür – und das Türschild an der Schindlberger Alm wechselt. Sie hat einen neuen Eigentümer, einen neuen Wirt - und ein neues Bier.
Schindlberger Alm am Sudelfeld: Neuer Eigentümer, neuer Wirt - und Hoppe-Bier
Caritas Suchtambulanz: Steigende Fallzahlen für Hausham verunsichern Gemeinderäte
80 Haushamer Klienten hat die Caritas in ihrer Fachambulanz Suchtprävention 2018 betreut. Ein Plus von zwölf Personen im Vergleich zu 2017. Das bereitet manchem Sorgen.
Caritas Suchtambulanz: Steigende Fallzahlen für Hausham verunsichern Gemeinderäte
Ein Dorf will in den Gemeinderat: FWG Reichersdorf hat Liste aufgestellt
Kleines Dorf, großes politisches Interesse: So in etwa könnte das Fazit der Aufstellungsversammlung der neu gegründeten Freien Wähler Gemeinschaft Reichersdorf lauten.
Ein Dorf will in den Gemeinderat: FWG Reichersdorf hat Liste aufgestellt

Kommentare