+
Soll ein Vollsortimenter bleiben: Die Gemeinde Bayrischzell will ihr Gebäude im Fall einer Zerschlagung von Tengelmann weiterhin an eine Supermarktkette verpachten.

Mitarbeiter und Kunden sind verunsichert

Tengelmann-Aus rückt näher: Was wird aus den Filialen?

  • schließen

Bayrischzell/Schliersee – Das endgültige Aus von Tengelmann scheint besiegelt. Auch in Bayrischzell und Schliersee fragt man sich, wie es mit den örtlichen Filialen weitergeht.

Seit Donnerstagabend steht fest, dass die Übernahmeverhandlungen der Supermarktkette mit Edeka und Rewe bis auf Weiteres gescheitert sind. 16 000 Mitarbeiter und unzählige Kunden in ganz Deutschland sind verunsichert. Auch in Bayrischzell und Schliersee fragt man sich, wie es im Falle einer Zerschlagung des Unternehmens mit den örtlichen Filialen weitergeht.

Während sich Tengelmann mit konkreten Aussagen noch zurückhält, arbeitet man im Bayrischzeller Rathaus bereits an einem Plan B. „Wir sind uns der Gefahr einer Zerschlagung bewusst“, sagt Bürgermeister Georg Kittenrainer auf Anfrage unserer Zeitung. Um Details zu nennen, sei es noch zu früh. Die Gemeinde tausche sich aber regelmäßig mit Vertretern von Tengelmann aus. Sollte das Unternehmen die Bayrischzeller Filiale tatsächlich abstoßen, sei auch der Pachtvertrag für das gemeindeeigene Gebäude hinfällig. Der Vorteil laut Kittenrainer: Die Gemeinde könne entscheiden, wer der Nachmieter wird. „Ein Vollsortimenter hat höchste Priorität“, verspricht Kittenrainer. „Wir werden alles daran setzen, dass es weitergeht.“

Dieses Mitspracherecht hat die Marktgemeinde Schliersee nicht, wie Zweite Bürgermeisterin Johanna Wunderle auf Anfrage unserer Zeitung erklärt. Die Immobilie gehöre nicht der Gemeinde, daher könne man auch nicht in die Verhandlungen oder die Entscheidung über einen möglichen neuen Pächter eingreifen. Sollte sich der Eigentümer aber eine Unterstützung aus dem Rathaus wünschen, stünden die Türen offen, betont Wunderle. „Wenn wir ins Boot geholt werden, sind wir gerne gesprächsbereit.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein
Die Staatsanwaltschaft München II hat die Ermittlungen gegen den AfD-Direktkandidaten Constantin Leopold Prinz von Anhalt eingestellt.
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein
Fischbachau: Ja ohne Diskussion
Während es in anderen Gemeinden Vorbehalte gibt, hat Fischbachau keine Bedenken, dem noch zu gründenden Landschaftspflegeverband beizutreten. 
Fischbachau: Ja ohne Diskussion
Qualität gegen kritische Beobachter
Das größte Bauprojekt der Gemeinde Schliersee seit vielen Jahren hat einen Meilenstein erreicht. Für den Anbau ans Heimatmuseum wurde jetzt Richtfest gefeiert.
Qualität gegen kritische Beobachter
Streit um Holzregale: Gemeinde macht Kompromissvorschlag
Die Fronten schienen verhärtet zwischen dem Kreisbaumeister und dem Leitzachtalverein. Nun scheint sich eine Lösung im Streit um die Regale im alten Schulhaus in Elbach …
Streit um Holzregale: Gemeinde macht Kompromissvorschlag

Kommentare