Bald sprudelt es am Oberen Sudelfeld

Trinkwasser für Geitau und Sudelfeld: Tiefbrunnen fast fertig

Bayrischzell – Die Brunnenpumpe wurde bereits im Quellenhaus an der Melkstatt versenkt. Nun steht der Wasseranschluss des neuen Tiefbrunnens in Bayrischzell kurz vor der Fertigstellung.

Mit der Inbetriebnahme muss auch ein Leiter für die zuständigen Kontrollen- und Wartungsarbeiten bestellt werden. Seit einiger Zeit übernimmt dieses Amt bereits Gemeindemitarbeiter Thomas Resch, den nun Bürgermeister Georg Kittenrainer zusammen mit dem Gemeinderat einstimmig zum verantwortlichen Betriebsleiter für die Wasserversorgung bestimmte. Eine rein formelle Sache, wie Kämmerer Hubert Pöllinger in der Sitzung erklärte. „Wir müssen dem Wasserwirtschaftsamt nach der Inbetriebnahme des Tiefbrunnens die Kontaktdaten des Betriebsleiters hinterlegen, damit diese einen Ansprechpartner haben“, sagte der Rathaus-Chef.

Zu dessen Aufgaben zählen unter anderem die Aufsicht des Wasserhochbehälters und die Überwachung von Messungen sowie die Kontrolle der UV-Entkeimungsanlage. Die UV-Bestrahlung ist in der modernen Wasseraufbereitung ein sicheres und chemiefreies Desinfektionsverfahren. Sie verändert weder den Geschmack oder die Farbe, noch den Geruch des Wassers.

Für September plant die Gemeinde Bayrischzell ein kleines Einweihungsfest am Tiefbrunnen mit einer Wasserprobe für jeden Besucher und einem Tag der offenen Tür. Die Bürger können sich im Rahmen der Veranstaltung über Details des neuen Brunnens sowie der Wasserförderung informieren. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.  

dwe

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So hat der Landkreis das Wahnsinns-Wochenende verkraftet
Bayrischzell/Spitzingsee - Stahlblauer Himmel und strahlender Sonnenschein: Das Traum-Winterwochenende hat dem Landkreis einen riesigen Ansturm beschert. Das waren die …
So hat der Landkreis das Wahnsinns-Wochenende verkraftet
Grüne Woche: Region präsentiert unter Starnberger Flagge
Sie sind schon da. Nur ist es gar nicht so einfach, die Vertretungen unserer Region auf der größten Landwirtschaftsmesse der Welt zu finden. Kein Wunder...
Grüne Woche: Region präsentiert unter Starnberger Flagge
Vier Autos an einem Tag demoliert
Ob die Taten zusammenhängen, kann die Polizei nicht sagen. Klar ist: Der Sachschaden ist enorm. Ein Miesbacher Dacia verlor sogar seine Stoßstange.
Vier Autos an einem Tag demoliert
Rumänen verteilen Goldmünzen auf der A8
Irschenberg - Ein Auto mit drei Rumänen folgte einem Polizeiauto, dabei warfen sie Socken gefüllt mit Gold in Schmuck- und Münzenform aus dem Fenster. Die Aktion hatte …
Rumänen verteilen Goldmünzen auf der A8

Kommentare