+
Mitgestalten – am liebsten als Chef: Willy Kravanja will Bürgermeister in Bayrischzell werden.

Kommunalwahl in Bayrischzell

Zweiter Bewerber ums Bürgermeisteramt

Bayrischzell - Plötzlich kommt Spannung in die Kommunalwahl in Bayrischzell: Es gibt einen zweiten Bürgermeisterkandidaten.

Willy Kravanja will mitmachen, nicht nur ein wenig. „Am Rande war ich immer ein bisschen dabei, jetzt will ich richtig dabei sein“, sagt der 58-Jährige, ein sportlicher Mann im blauen Hemd und dunklen Pullover. Er wohnt mit seiner Frau Maria in Bayrischzell, wo er die Drachenflug- und Sportschule Summits leitet. Dadurch sei die Zusammenarbeit mit der Tourist-Information seit Jahren sehr eng. Nun will er selbst dort arbeiten, wo die Tourist-Information untergebracht ist: im Rathaus. Als Bürgermeister. Am Donnerstag, 16. Januar, lädt Kravanja um 20 Uhr zur Aufstellungsversammlung in den Gasthof zur Post ein.

Es wird also doch keine eintönige Kommunalwahl in Bayrischzell, wie es sich abgezeichnet hatte. Bisher war Gemeinderatsmitglied Georg Kittenrainer (CSU) aus Geitau der einzige, der Ambitionen bekundet hatte, die Nachfolge des scheidenden Amtsinhabers Helmut Limbrunner (FWG) antreten zu wollen. Kittenrainer (31) wird voraussichtlich am Montag, 20. Januar, offiziell nominiert. Zuvor soll die Einheitsliste stehen, auf der die Gemeinderatskandidaten aller Fraktionen und Gruppierungen gemeinsam stehen. Auf dieser Liste wird sich dann auch Kravanja wiederfinden - eben als Kandidat für den Gemeinderat.

Sollte er für die Bürgermeisterwahl nominiert werden, muss Kravanja eine Hürde noch nehmen: Er benötigt 50 Unterstützerunterschriften von Wahlberechtigten aus dem Ort.

Marc Lamberger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau (32) bei Krampuslauf geschlagen: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Tanja D. aus Miesbach wollte eigentlich nur mit einer Freundin einen Glühwein auf dem Tölzer Weihnachtsmarkt trinken gehen. Plötzlich sank sie auf die Knie mit einem …
Frau (32) bei Krampuslauf geschlagen: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Kurios weihnachtlich: Lüttichau und Grobmeier begeistern Schliersee
Eigenwillige Texte, eigenwillige musikalische Untermalung: So brachten Helmfried von Lüttichau und Heinz Grobmeier die Schlierseer in wahre Weihnachtsstimmung.
Kurios weihnachtlich: Lüttichau und Grobmeier begeistern Schliersee
Miesbach sagt „Oui“ zu Marseillan: Stadtrat stimmt für Partnerschaft
Miesbach wird international. Der Stadtrat hat nun mit großer Mehrheit einer kommunalen Partnerschaft mit der französischen Stadt Marseillan zugestimmt. 
Miesbach sagt „Oui“ zu Marseillan: Stadtrat stimmt für Partnerschaft
Leser helfen Lesern: Diesen Organisationen helfen wir 2019
2019 hilft „Leser helfen Lesern“ vier Organisationen: Dem BRK-Kreisverband, den Sternenkindern Miesbach-Otterfing, der Tagespflege Gmund und den Ersthelfern Bayrischzell.
Leser helfen Lesern: Diesen Organisationen helfen wir 2019

Kommentare