1 von 8
Schwerer Unfall auf der Kreisstraße MB 8 zwischen Wörnsmühl und Hausham. Ein Motorradfahrer übersah beim Überholen einen Audi - die Fahrzeuge krachten frontal ineinander.
2 von 8
Schwerer Unfall auf der Kreisstraße MB 8 zwischen Wörnsmühl und Hausham. Ein Motorradfahrer übersah beim Überholen einen Audi - die Fahrzeuge krachten frontal ineinander.
3 von 8
Schwerer Unfall auf der Kreisstraße MB 8 zwischen Wörnsmühl und Hausham. Ein Motorradfahrer übersah beim Überholen einen Audi - die Fahrzeuge krachten frontal ineinander.
4 von 8
Schwerer Unfall auf der Kreisstraße MB 8 zwischen Wörnsmühl und Hausham. Ein Motorradfahrer übersah beim Überholen einen Audi - die Fahrzeuge krachten frontal ineinander.
5 von 8
Schwerer Unfall auf der Kreisstraße MB 8 zwischen Wörnsmühl und Hausham. Ein Motorradfahrer übersah beim Überholen einen Audi - die Fahrzeuge krachten frontal ineinander.
6 von 8
Schwerer Unfall auf der Kreisstraße MB 8 zwischen Wörnsmühl und Hausham. Ein Motorradfahrer übersah beim Überholen einen Audi - die Fahrzeuge krachten frontal ineinander.
7 von 8
Schwerer Unfall auf der Kreisstraße MB 8 zwischen Wörnsmühl und Hausham. Ein Motorradfahrer übersah beim Überholen einen Audi - die Fahrzeuge krachten frontal ineinander.
8 von 8
Schwerer Unfall auf der Kreisstraße MB 8 zwischen Wörnsmühl und Hausham. Ein Motorradfahrer übersah beim Überholen einen Audi - die Fahrzeuge krachten frontal ineinander.

49-Jähriger schwerst verletzt

Beim Überholen: Motorrad und Audi krachen ineinander

Parsberg - Beim Überholen hat ein Motorradfahrer (49) aus Irschenberg einen entgegenkommenden Audi übersehen. Die Fahrzeuge krachten ineinander. Der Motorradfahrer musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

Schwerer Unfall mit einem Motorrad und einem Auto am Montagmorgen auf der Kreisstraße MB 8 zwischen Wörnsmühl und Hausham in Fahrtrichtung Hausham: Laut Polizei hat ein Motorradfahrer (49) aus Irschenberg gegen 7.30 Uhr an einer Senke eine Autofahrerin überholt.

Doch dabei übersah er einen entgegenkommenden Audi einer 24-jährigen Haushamerin. Das Motorrad und das Auto krachten ineinander. Durch den heftigen Aufprall kam das Auto von der Fahrbahn ab und blieb an der Böschung stehen.

Der Motorradfahrer wurde schwerst verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Er zog sich Verletzungen am Bein, der Hüfte und dem Brustkorb zu. Die Audi-Fahrerin musste von der Feuerwehr aus ihrem Auto geschnitten werden. Auch sie wurde schwer verletzt.

An beiden Fahrzeug entstand ein Totalschaden von insgesamt 15.000 Euro.

Die Straße musste für zwei Stunden gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Wörnsmühl, Hundham und Parsberg.

wei

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Experten-Umfrage: So gefährlich sind ältere Autofahrer
Ältere Autofahrer sind ein Risiko auf unseren Straßen. Wir haben verschiedene Experten gefragt, wie hoch sie das Gefährdungspotenzial einschätzen - und was noch kommt.
Experten-Umfrage: So gefährlich sind ältere Autofahrer
Herzog Max wird 80 und schenkt Tegernsee einen Brunnen
Anlässlich der Feier zu seinem 80. Geburtstag enthüllte Herzog Max auf dem Platz vor der Tegernseer Kirche einen Brunnen mit eindrucksvoller Bronzeplastik. Wir waren …
Herzog Max wird 80 und schenkt Tegernsee einen Brunnen
Rentnerin (76) legt Chaosfahrt quer durch Miesbach hin - Verletzte
Eine Rentnerin versetzte die Miesbacher in der Altstadt an diesem Marktvormittag in Angst und Schrecken: Sie bretterte mit ihrem Opel quer durch die Altstadt und …
Rentnerin (76) legt Chaosfahrt quer durch Miesbach hin - Verletzte
Verrückte Suchaktion am Schliersee: Vermisste sitzt auf Parkbank
Zwischen 4 und 8 Uhr wurden die Schlierseer durch einen Großeinsatz aus dem Schlaf gerissen. Hubschrauber, Drohne und Boote suchen den See ab. Ein Urlauber hatte seine …
Verrückte Suchaktion am Schliersee: Vermisste sitzt auf Parkbank

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion