Nach verweigertem Einlass

Betrunkener bricht ins Spinnradl ein

Spitzingsee - Einem 19-Jährigen ist am Samstagabend der Einlass in die Diskothek Spinnradl verweigert worden. Daraufhin suchte er sich einen anderen Weg.

Manchmal sollte man ein Nein einfach akzeptieren. Weil ein 19-Jähriger aus dem Kreis Garmisch-Partenkirchen dies nicht tat, bekommt er nun Ärger mit der Staatsanwaltschaft . Dem Mann war Polizeiangaben zufolge in der Nacht zum Sonntag der Zutritt zur Diskothek Spinnradl am Spitzingsee verweigert worden. Der Grund: Er war stark betrunken. Vom Scheitern an der Tür der Disko unbeeindruckt, suchte der 19-Jährige alternative Zugangsmöglichkeiten und wurde fündig. Er schlug ein Kelerfenster des Gebäudes ein, was nicht unentdeckt blieb. Die herbeigerufene Streifenbesatzung ermittelte den Garmischer als Täter. Dem jungen Mann droht nun ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung.

dak

Rubriklistenbild: © Archiv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großalarm auf dem Schliersee - Suche nach verschwundenem Kind eingestellt - Mit guter Nachricht
Eine Vielzahl an Rettungskräften aus ganz Oberbayern und aus Kufstein war auf dem Schliersee im Einsatz. Ein Kind soll im Wasser untergegangen sein.
Großalarm auf dem Schliersee - Suche nach verschwundenem Kind eingestellt - Mit guter Nachricht
Während Beerdigung: Unbekannter klaut Toten und flüchtet mit ihm
Am Donnerstag sollte in Miesbach eine Beisetzung auf dem Friedhof stattfinden. Bevor es dazu kommen konnte, war der Verstorbene auf einmal verschwunden - die Polizei …
Während Beerdigung: Unbekannter klaut Toten und flüchtet mit ihm
Suchaktion im Schliersee: Wasserwachtler erklärt, warum der Großeinsatz notwendig war
180 Rettungskräfte suchen nach einem Bub, der angeblich im Schliersee untergegangen ist. Später stellt sich heraus, dass überhaupt niemand vermisst wird. War der Einsatz …
Suchaktion im Schliersee: Wasserwachtler erklärt, warum der Großeinsatz notwendig war
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“

Kommentare