+
Große Ehre: Der Miesbacher Fußball-Profi und US-Nationalspieler Julian Green trug sich unter den Augen von (v.l.) Sportreferent Jochen Holzkamm, Bürgermeisterin Ingrid Pongratz und Landrat Wolfgang Rzehak ins Goldene Buch der Kreisstadt ein. Geladen waren Greens Familie sowie sportliche Wegbegleiter aus Miesbach und die Stadträte.

Feierstunde im Miesbacher Rathaus

Julian Green trägt sich ins Goldene Buch ein

Miesbach – Spätestens seit Freitagabend ist US-Fußball-Nationalspieler Julian Green einer der Großen seiner Heimatstadt Miesbach.

Nach seinem fulminanten Auftritt bei der Weltmeisterschaft in Brasilien – erstes Spiel, eingewechselt in der 105. Minute im Achtelfinale gegen Belgien und wenige Minuten später ein Tor geschossen – durfte sich der Miesbacher, der beim FC und der SG Hausham das Kicken gelernt hatte, ins Goldene Buch der Stadt eintragen.

Bürgermeisterin Ingrid Pongratz lobte bei der Feierstunde im Sitzungssaal des Rathauses die „tolle Leistung“ des 19-Jährigen. „Bei Deutschland hättest Du uns auch gefallen“, sagte sie mit Blick auf Greens deutsche und US-amerikanische Staatsangehörigkeit. Erst im März 2014 hatte sich der Offensivspieler, der beim FC Bayern München unter Vertrag steht, für das US-Team entschieden – rückblickend wohl die richtige Entscheidung. „Ausschlaggebend waren die Gespräche mit US-Trainer Jürgen Klinsmann“, erklärt Green. „Er hat mir Vertrauen gegeben.“

Laut Landrat Wolfgang Rzehak ist das Talent von Green, der schon beim TEV Miesbach Eishockey spielte, stets klar gewesen: „Wir beim TEV haben das schon immer gewusst.“ Auch sei es egal, für welches Land Green spiele, sagte Rzehak, der mit Greens Mutter einst im selben Haus aufgewachsen ist. „Du bist a echter Miaschbecka. Die Tore schießt Du für uns.“ Green bestätigte das: „Ich bin stolz, hier sein zu dürfen.“ Er wolle weiter in Miesbach leben. „Hier bin ich daheim.“

ddy

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich Platz für Lager und Büro: Vereine bekommen Räume in Hundham
Lange haben sie darauf gewartet, jetzt ist ihr Wunsch endlich in Erfüllung gegangen: Zwei Elbacher Vereine bekommen eigene Räume - und ein dritter vielleicht bald auch.
Endlich Platz für Lager und Büro: Vereine bekommen Räume in Hundham
Die Feldpost eines Bürgermeisters: Einmalige Zeitdokumente in Hausham aufgetaucht
Unzählige Briefe hat der frühere Haushamer Bürgermeister Josef Estner vor gut 100 Jahren aus dem Ersten Weltkrieg in seine Heimat geschickt. Jetzt sind sie wieder …
Die Feldpost eines Bürgermeisters: Einmalige Zeitdokumente in Hausham aufgetaucht
Überholmanöver: Auto übersehen - 21-Jähriger schwer verletzt
Bei einem Verkehrsunfall bei Hundham sind am Freitagabend zwei Autos frontal kollidiert. Ein 21-Jähriger wurde schwer verletzt.
Überholmanöver: Auto übersehen - 21-Jähriger schwer verletzt
Zwei Auto-Aufbrüche in einer Nacht: Polizei bittet um Zeugenhinweise
Beide Autos waren am Straßenrand geparkt, beide gehören jungen Frauen - und beide wurden aufgebrochen. Gleich zwei Mal haben unbekannte Täter in Schliersee und Hausham …
Zwei Auto-Aufbrüche in einer Nacht: Polizei bittet um Zeugenhinweise

Kommentare