1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. DasGelbeBlatt

120 Absolventen der Berufsschule Miesbach starten ins richtige Berufsleben

Erstellt:

Von: Fridolin Thanner

Kommentare

Abschluss am BSZ Miesbach
Schulleiter Martin Greifenstein (r.), Stellvertreterin Katrin Hörmann (3.v.l.), Klassenleiterin Barbara Holfelder (3.v.r.) und Gerd Müller (Fachbereichsleiter Wirtschaft, l.) freuen sich mit den Preisträgern (v.l.) Natascha Frank, Nikolas Vaterrodt und Elona Haliti. © GB

Miesbach – 120 Absolventen haben ihren Abschluss am Berufsschulzentrum (BSZ) Miesbach erhalten. Einigen wurden sogar Staats- und Landkreispreise verliehen.

Eine schöne, große Abschlussfeier hat es zwar nicht gegeben, was aber nicht die Leistungen schmälert: 120 Auszubildende haben vor Kurzem die Berufsschule in Miesbach erfolgreich abgeschlossen. Obwohl die gebührende, sonst übliche Feier im Hotel Gasthof zur Post in Bad Wiessee wegen Corona ausfiel, durften die jungen Frauen und Männer das Erreichen eines wichtigen Ziels feiern. Für eine ganze Reihe gab es sogar Preise.

„Unglaublich, wie schnell diese drei Jahre vergangen sind“, sagt Yvonne Unterharrer. „Ich bin so glücklich, dass ich diesen wichtigen Abschnitt in meinem Leben nun mit einer bestandenen Prüfung abschließen konnte.“ Sie wurde beim Edeka in Schliersee zur Kauffrau im Einzelhandel ausgebildet und ist eine von 120 Auszubildenden, die jüngst von der Berufsschule Miesbach ins echte Berufsleben entlassen wurden.

Abschluss am BSZ Miesbach
Schulleiter Martin Greifenstein (l.) und Stellvertreterin Katrin Hörmann (r.) freuen sich mit den Preisträgern (v.l.) Thomas Meier, Oscar Eisenlauer, Elisa Kozklova. © GB

Statt bei der traditionellen Abschlussfeier erhielten die Absolventen ihre Zeugnisse persönlich von ihren Klassenleitern in der Berufsschule. Deren Leiter Martin Greifenstein und seine Stellvertreterin Katrin Hörmann freuen sich, dass auch heuer trotz schwieriger Bedingungen aufgrund von Corona-Lockdowns und Schulschließungen Azubis in ihrer Ausbildung besonders herausragende Leistungen erbrachten.

So gab es für 25 Schüler Staats- und Landkreispreise. Ersterer wird für einen Notendurchschnitt von 1,5 oder besser verliehen. Mit dem Landkreispreis werden die Auszubildenden mit dem besten Notendurchschnitt der jeweiligen Ausbildungsberufe geehrt. „Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie die jungen Menschen sich während ihrer Ausbildung entwickelt haben. Auf diesem erfolgreichen Abschluss können sie nun aufbauen und haben als gesuchte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt beste Chancen“, erklärt Schulleiter Martin Greifenstein.

Mit einem Staatspreis ausgezeichnet wurden:

Landkreispreise erhielten:

ft

Auch interessant

Kommentare