1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. DasGelbeBlatt

Kraftradfahrer (40) verunglückt nahe Bad Feilnbach tödlich bei Überholvorgang

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Blaulicht
Nach einem schweren Unfall verstarb ein 40-jähriger Holzkirchner nahe Bad Feilnbach. © David Inderlied/dpa (Symbolbild)

Bad Feilnbach – Ein schwerer Unfall hat sich am Ostermontag nahe Bad Feilnbach auf der RO46 ereignet. Ein 40-jähriger Holzkirchner verstarb.

Am Ostermontag (18. April) ereignete sich nachmittags auf der Kreisstraße RO46 ein tödlicher Unfall. Die Polizeiinspektion Brannenburg ermittelt unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, zum genauen Unfallhergang, teilt Sprecher Alexander Huber vom Polizeipräsidium Oberbayern-Süd mit.

Demnach passierte kurz nach 15 Uhr der tödliche Unfall. Ein 40-jähriger Holzkirchner befuhr mit seinem Kraftrad die Straße in Richtung Bad Feilnbach. Beim Überholen eines vor ihm fahrenden Pkw übersah er einen ihm entgegenkommenden 39-jährigen Pkw-Fahrer aus Bayrischzell und prallte mit diesem frontal zusammen.

„Durch den Zusammenstoß wurde der Kraftradfahrer so schwer verletzt, dass er vor Ort reanimiert werden musste“, erklärt der Polizei-Sprecher. „Die Reanimation verlief jedoch erfolglos und der Kraftradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle.“ Der Pkw-Fahrer und dessen Insassen erlitten einen Schock.

Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß total beschädigt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 65.000 Euro. Um den Unfallhergang beweissicher zu klären, wurde von der Staatsanwaltschaft ein technisches und unfallanalytisches Gutachten angeordnet.

Vor Ort war eine Vielzahl an Rettungskräften im Einsatz, unter anderem die Freiwillige Feuerwehr Bad Feilnbach, das BRK, die Bergwacht und das Kriseninterventionsteam des BRK Rosenheim. Die Unfallstrecke war für zirka drei Stunden komplett gesperrt. ksl

Auch interessant

Kommentare