Dauerhaft auf der Datenautobahn

Irschenberg - DSL: Irschenberg ist gut versorgt, will sich aber zukunftssicher aufstellen.

Die Gemeinde Irschenberg feilt an ihrer digitalen Zukunft. „Wir sind momentan zwar gut versorgt und auf Höhe der Zeit“, sagte Bürgermeister Hans Schönauer (FWG) im Gemeinderat. Der Zugang zum Internet soll aber künftig noch schneller werden. Am liebsten wäre es dem Rathauschef, dass alle 140 Ortsteile und Weiler eines Tages komplett an das Glasfasernetz andocken. Um auch in ein paar Jahren noch auf der Höhe der Zeit zu sein. 100 bis 200 Megabit könnten bald der Standard sein. Und am liebsten würden die Irschenberger dieses Ziel mit einem bewährten Partner realisieren: mit der Firma Avacomm Systems, die ihren Sitz in der Gemeinde Valley hat.

Da der Martkführer Telecom selten Interesse an ländlichen Gemeinden hat, mussten sich auch die Irschenberger nach Alternativen umsehen. Nur im Ortsteil Irschenberg selbst dient die Telekom mit Glasfaser.

Bis auf wenige Lücken sind so gut wie alle Gemeindebereiche durch Avacomm versorgt. Per Richtfunk, wie Avacomm-Geschäftsführer Helmut Gallitscher auf Anfrage erklärt. 14 Standorte, meist auf Gebäuden, würden die Gemeinde versorgen. „Fast überall gibt es eine Standardleistung von 10 Megabit“, sagt er. Mit kleinen Ausnahmen, die durch schwierige topografische Situationen bedingt sind. Auch Avacomm liebäugelt Gallitscher zufolge damit, später einmal mit Glasfaserkabeln zu arbeiten. Denkbar wäre, die Leitung, die an der Autobahn verläuft, anzuzapfen. „Unser Ziel ist es, die Glasfaser so nah an die Wohnhäuser zu bringen wie möglich.“

Für Irschenberg bestehen derzeit noch keine konkreten Pläne für einen Ausbau. Schmackhaft wird dieser allerdings durch Förderungen des Freistaats gemacht. Die Kommune will das Thema im Auge behalten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für die Bäume am Harzberg?
Alles versuchen. Das fordern die Anwohner am Harzberg in Miesbach und die Mitglieder der Interessengemeinschaft Fritz-Freund-Park, um möglichst viele Bäume erhalten zu …
Neue Chance für die Bäume am Harzberg?
Der Landkreis Miesbach bei der Grünen Woche in Berlin
Seit gestern läuft die Grüne Woche in Berlin, und der Landkreis ist mit einem viel beachteten Stand in der Bayernhalle wieder mittendrin.
Der Landkreis Miesbach bei der Grünen Woche in Berlin
Schliersee: Jugendliche randalieren in Vitaltherme und legen Feuer
Schock in der Vitaltherme Schliersee: Ein Mitarbeiter entdeckte starken Rauch, der aus einem Kellerraum drang. Die Feuerwehr evakuierte das Gebäude.  
Schliersee: Jugendliche randalieren in Vitaltherme und legen Feuer
Schuppen in Waldstück steht in Flammen: Bilder von der Katastrophe
In einem Waldstück bei Hundham brannte am Donnerstagabend (16. Dezember) ein Schuppen nieder. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann verletzt.
Schuppen in Waldstück steht in Flammen: Bilder von der Katastrophe

Kommentare