Neue Attraktion 

Deisenrieder Stollen: Schon im Juli soll's losgehen

Fischbachau - Die beteiligten Gemeinden sind sich einig. Kommt auch die Leader-Förderung, könnte der Deisenrieder Stollen schon im Juli 2016 für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Den Deisenrieder Stollen kaufen und ihn für die Öffentlichkeit zugänglich machen – das war in Fischbachau bereits im September beschlossene Sache (wir berichteten). Im November hatte die Gemeinde Bad Feilnbach als Kooperationspartner ebenfalls beschlossen, sich an dem Projekt „Schaustollen Deisenried“ zu beteiligen. Die Kosten werden nun zu gleichen Teilen zwischen den beiden Kommunen aufgeteilt. Ob das Projekt über den europäischen Fördertopf Leader bezuschusst wird, entscheidet sich Anfang 2016. Die notwendigen Maßnahmen sollen im Frühjahr angepackt werden, gab Fischbachaus Bürgermeister Josef Lechner (CSU) nun im Gemeinderat bekannt. „Alle Zeichen stehen auf positiv, dass wir kommendes Jahr eröffnen.“ Anvisiert ist der 3. Juli. Lechner: „Da wollen wir dann die erste Gruppe legal hineinführen.“

Mehr zum Themagibt's hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine wirksame Gemeinschaft feiert sich
Eine Jubiläumsfeier nach Maß: Im Schlierseer Bauerntheater feierten Macher und Künstler zehn Jahre Kulturherbst.  
Eine wirksame Gemeinschaft feiert sich
Einsatz der Bergwacht: Mountainbiker stürzt 30 Meter tief in Wildwasser
Bei einem ausgesprochen fordernden Einsatz haben Bergwachtler und Polizei einen 34-Jährigen gerettet. Er war mit seinem Mountainbike 30 Meter tief abgestürzt - in ein …
Einsatz der Bergwacht: Mountainbiker stürzt 30 Meter tief in Wildwasser
Ohne Licht und mit loser Motorhaube
Einen Haufen Schrott hat die Polizei am Freitag aus dem Verkehr gezogen. Für den 25-jährigen Fahrer hat dies ein Nachspiel. 
Ohne Licht und mit loser Motorhaube
Lieber Männer: Hier kommt euer Freibrief für den Männerschnupfen
Hilfe, der Männerschnupfen hat uns wieder voll erwischt. Aber keine Angst, liebe Männer. Die fieseste Krankheit seit Anbeginn der Evolution ist nun wissenschaftlich …
Lieber Männer: Hier kommt euer Freibrief für den Männerschnupfen

Kommentare