+
Neues und langjähriges Mitglied: Während Manfred Kreuzmayr (3.v.l.) schon seit 50 Jahren Mitglied bei der Feuerwehr Wörnsmühl ist, beginnt für Lorenz Eham (3.v.r.) das Ehrenamt gerade. Darüber freuen sich (v.l.) Kreisbrandrat Toni Rieblinger, Komandant Michael Ostermeier, sein Stellvertreter Sebastian Händl sowie Fischbachaus Zweiter Bürgermeister Andreas Auracher.

Nur einer kommt in Uniform

Wörnsmühl - Für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr haben sich zur Jahresversammlung getroffen. Ein Gast stach dabei hinaus.

Zu einem umgestürzten Pferdegespann wurden sie gerufen, einen verletzten Greifvogel mussten sie bergen, und bei einem Verkehrsunfall war ein Toter zu beklagen. Zwei Kaminbrände verliefen glimpflich, dafür hielten ergiebige Schneefälle die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wörnsmühl auf Trab: Äste mussten abgeschüttelt und umgestürzte Bäume geräumt werden. Die Liste der Einsätze, die Kommandant Michael Ostermeier anlässlich der Jahresversammlung im Sommerkeller vortrug, war lang.

Kreisbrandrat Toni Rieblinger - „hätt i g’wusst, dass ihr in Zivil beieinandersitzt, hätt i mir aa d’Uniform g’spart“ - lobte die Wörnsmühler für ihre gute Ausbildung und die Zusammenarbeit mit den Nachbarn.

sb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jochen Stodthoff: „Ich will mit den Filmfans ins Gespräch kommen“
Der Haushamer Schauspieler und Regisseur Jochen Strodthoff tanzt auf mehreren Hochzeiten. Im Gespräch verrät er Detail zu seinen neue Projekten.
Jochen Stodthoff: „Ich will mit den Filmfans ins Gespräch kommen“
Förderzentrum Hausham hatseinen neuen Bus
Große Freude bei Betreuern und Schülern des Förderzentrums in Hausham. Der neue behindertengerechte Bus ist da.
Förderzentrum Hausham hatseinen neuen Bus
Schliersee hat keine Zweifel an Fremdenverkehrsbeitrag
Seit der Sommerpause gilt: keine Schlierseer Gemeinderatssitzung ohne Antrag von Michael Dürr. Diesmal ging es um den Fremdenverkehrsbeitrag und dessen Rechtssicherheit …
Schliersee hat keine Zweifel an Fremdenverkehrsbeitrag
Käfer-Plage: Stadt Miesbach verzichtet auf Widerspruch
Allen Appellen zum Trotz: Die Stadt Miesbach wird keinen Widerspruch gegen die Allgemeinverfügungen einlegen, mit denen die zuständigen Behörden den Asiatischen …
Käfer-Plage: Stadt Miesbach verzichtet auf Widerspruch

Kommentare