+

Fahndung 

"Hallo Herr Wachtmeister, welchen Namen hätten's denn gern?"

Irschenberg - Ist dies nur einer oder sind dies mindestens zehn Fahndungserfolge? Egal, jedenfalls haben die Kreuther Fahnder am Irschenberg nun einen mutmaßlichen Algerier festgenommen, der europaweit unter zehn oder mehr Alias-Personalien sein Unwesen trieb.

Am Dienstagmorgen kontrollierten die bayerischen Kreuther Schleierfahnder an der Tank- und Rastanlage Irschenberg einen Peugeot mit französischem Kennzeichen. Der Beifahrer gab sich als Belgier aus und belegte dies mit einem belgischen Personalausweis. Die Polizisten erkannten sofort, dass es sich um ein gefälschtes Dokument handelte. Die Handschellen klickten. Bei der Vernehmung stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um einen – vermutlich – 46-jährigen Algerier handelt, der seit 1997 in ganz Europa unterwegs ist, mindestens zehn Alias-Personalien nutzt und von Griechenland bis Spanien hauptsächlich wegen Betrugs- und Urkundendelikten kriminalpolizeilich in Erscheinung trat. Seinen eigenen Angaben zufolge lebt er nunmehr seit 2007 unter falschen Personalien in Belgien. Die Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die weiteren Ermittlungen. Der Algerier wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Weil‘s am Habererplatz kostet, parken plötzlich alle hier
Seit das Parken auf dem Habererplatz in Miesbach kostenpflichtig ist, sind dort viele Stellflächen frei. Zu viele, meinten zuletzt einige Stadträte. Jetzt wurde wieder …
Überraschung: Weil‘s am Habererplatz kostet, parken plötzlich alle hier
Wegen Tieferlegung: Schreiner muss seine Gartenhäuser für immer verstecken
Die Tieferlegung der B 318 geht an den Anliegern nicht spurlos vorüber, auch nicht an Schreiner Anton Rummel. Der muss seine Ausstellungsfläche verlegen – und das …
Wegen Tieferlegung: Schreiner muss seine Gartenhäuser für immer verstecken
Sturmtief Zubin: So lief der Morgen für die Einsatzkräfte
Das Wummern, mit dem Sturmtief Zubin über den Landkreis hinweg zog, ließ Böses erahnen. Welche Folgen sich für Polizeien, Feuerwehren und die BOB ergeben haben, erfahren …
Sturmtief Zubin: So lief der Morgen für die Einsatzkräfte
In der Fischeralm: Investor plant Betreutes Wohnen für Senioren
Für das leerstehende DAK-Erholungsheim an der Fischeralmstraße in Fischbachau bahnt sich eine Lösung an: Ein Investor plant hier eine Wohnanlage für Senioren. Fix ist …
In der Fischeralm: Investor plant Betreutes Wohnen für Senioren

Kommentare