+
Hoagascht vor dem Hof: Die Kerschbam Zithermusi lässt die Besucher der 1000-Jahr-Feier auf dem Kogl in längst vergangene Zeiten eintauchen. Historische Anekdoten steuerte Moderator Andreas Estner (3.v.l.) bei.

„Perfekter hätte es nicht sein können“

1000 Jahre Kogl: 500 Besucher bei Volksmusikabend

  • schließen

Der Ansturm war riesig: Mehr als 1500 Besucher kamen zur 1000-Jahr-Feier auf den Kogl in Fischbachau. Der Volksmusikabend am Freitag setzte dem gelungenen Fest die Krone auf.

Fischbachau – Es war ein Nachbarschaftsfest im großen Stil. Zwei Tage lang feierten die Bewohner des Kogl die Ersterwähnung ihres Weilers bei Hundham vor 1000 Jahren. Professionelle Unterstützung leistete der Trachtenverein Auerberg. Sowohl beim Mittelalterlichen Treiben an Fronleichnam, wie auch beim Volksmusikabend am Freitag. „Wir haben nur gutes Feedback bekommen“, sagt Trachtenvereins-Vorsitzender Peter Hagnberger stolz. „Alle waren total begeistert.“

Während es beim Mittelalterfest laut Hagnberger fast schon zu heiß war, passte beim Volksmusikabend alles zusammen. Das Bühnenbild vor dem Hof der Familie Kirchberger, ein paar Meter weiter die einmalige Aussicht bis ins Inntal: „Perfekter hätte es nicht sein können“, schwärmt Hagnberger. Anders als bei so manch anderer Veranstaltung dieser Art seien die 500 Gäste „mucksmäuserlstaad“ gewesen und hätten fast schon andächtig den fünf Gesangs- und Musikgruppen gelauscht. Für Auflockerung sorgte Moderator Andreas Estner mit lustigen Anekdoten aus der Kogl-Geschichte.

Auch die Parkplatz-Shuttlebusse seien bei den Besuchern gut angekommen, meint Hagnberger. „Vor allem beim Nachhauseweg.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kapellenweg: Über acht Stationen durch die Obere Wies
Geschichtliches und Spirituelles miteinander verbinden: Das geht ab sofort in der Oberen Wies bei Miesbach. Die acht Stationen des Kapellenwegs laden beim Spazierengehen …
Kapellenweg: Über acht Stationen durch die Obere Wies
Der Weg zum Steak: Foto beeindruckt Jury
Der Weg zum Steak: So nannte Andrea Bahr ihr Foto von entspannten Kühen auf der Weide. Für das Bild wurde sie nun von Ernährungsminister Helmut Brunner ausgezeichnet. 
Der Weg zum Steak: Foto beeindruckt Jury
Wohnzimmerkonzerte: Kulturhaus startet neu durch
Wohnzimmerkonzerte statt wilde Partys: Das Kulturhaus zur goldenen Parkbank will sein Image aufpolieren. Eine neue Veranstaltungsreihe soll auch ältere Besucher anlocken.
Wohnzimmerkonzerte: Kulturhaus startet neu durch
Volksfest-Anstich: Fertl vertritt erkrankte Bürgermeisterin
Nicht Bürgermeisterin Ingrid Pongratz, sondern ihr Stellvertreter Paul Fertl zapfte das erste Fass auf dem Miesbacher Volksfest an. Die Rathaus-Chefin liegt momentan im …
Volksfest-Anstich: Fertl vertritt erkrankte Bürgermeisterin

Kommentare