1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Fischbachau

20-Jähriger flüchtet mit 130 km/h vor Polizei

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stephen Hank

Kommentare

Polizeikontrolle
Die Polizei stoppte einen Flüchtigen. © dpa (Symbolbild)

Ein junger Weyarner wollte sich in Fischbachau einer Verkehrskontrolle entziehen und raste mit 130 km/h davon. Warum, war rasch klar: Er hatte Drogen genommen.

Fischbachau ‒ Im Pressebericht der Polizei heißt es: Am Montag gegen 22.10 Uhr führten Beamte der Polizeiinspektion Miesbach Verkehrskontrollen im Gemeindegebiet Fischbachau durch. Ein 20-Jähriger aus Weyarn ignorierte dabei die Anhaltesignale des Streifenwagens und beschleunigte seinen Pkw stattdessen auf bis zu 130 km/h, um sich der Kontrolle zu entziehen. Er stoppte sein Fahrzeug erst mehrere Kilometer später auf einem Parkplatz und konnte dort einer Kontrolle unterzogen werden.

Bei dem Fahrer konnten drogentypische Anzeichen festgestellt werden. Da im Auto zudem auch bei der anschließenden Durchsuchung Drogen festgestellt wurden, erwarten den 20-Jährigen mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Trunkenheit im Straßenverkehr aufgrund berauschender Mittel und des Besitzes von Betäubungsmitteln. Der Führerschein und das Fahrzeug wurden noch vor Ort sichergestellt.

Alles aus Ihrer Region! Unser Miesbach-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare