+
Beeindruckendes Bild: einer von drei Zehnerzügen der Pferdefreunde Leitzachtal. 

Dreitägige Veranstaltung zum 30-Jährigen

Westernabend und Show-Programm: Pferdefreunde galoppieren ins Jubiläumsfest

  • schließen

Wenn die Pferdefreunde Leitzachtal in ihr dreitägiges Jubiläumsfest starten, gehört der Reitplatz den Cowboys und Saloongirls. Doch das Schauprogramm bietet noch viel mehr.

Elbach – Ob es der Weitblick vom Schwarzenberg ist oder einfach nur ein guter Draht zum Heiligen Leonhard: Wo die schier unerschöpfliche Ideenquelle der Pferdefreunde Leitzachtal entspringt, ist ein Geheimnis. Zu versiegen scheint sie allerdings nie. Immer wieder hat der am 13. April 1989 im Gasthaus Sonnenkaiser in Elbach gegründete Verein mit einfallsreichen Schauprogrammen und hochkarätigen Turnieren für Aufsehen gesorgt.

Das nächste Überraschungsfeuerwerk für alle Rossdamischen zünden die Pferdefreunde von Freitag, 6., bis Sonntag, 8. September: Drei Tage lang feiern sie ihr 30-jähriges Bestehen. Mit einem Country Open Air, vielen Vorführungen – und einem gemeinsamen Festabend mit der Haflinger-Genossenschaft Oberland, die heuer 70 Jahre alt wird.

In der Züchtersprache würde man wohl von guten Genen sprechen. Denn die Pferdefreunde wuchsen in nur wenigen Jahren zu einer stattlichen und auch äußerst umtriebigen Gemeinschaft heran. Schon kurz nach der Gründung richteten sie sich einen ersten Turnierplatz in Effenstätt ein.

1993 begannen dann die Planungen für den Bau eines eigenen Reit- und Fahrplatzes mit Vereinshalle am Schwarzenberg. Mit vereinten Kräften und dank des laut Chronik „enormen persönlichen Einsatzes des Vorstands“ sowie des Verhandlungsgeschicks von Gründungsmitglied Peter Hecker konnten die Pferdefreunde nur zwei Jahre später ihren Traum verwirklichen und ihr eigenes Hauptquartier beziehen. „Das großartige Schauprogramm ist noch heute jedem Rosserer im Oberland in bester Erinnerung“, heißt es in der Chronik.

Lesen Sie auch: Blitz und Donner zum Finale: 50. Rosstag trotzt dem Gewitter

Bereits seit 1992 ein Besuchermagnet ist das „Ländliche Pferdeschlittenrennen“. Tausende Zuschauer versammeln sich Jahr für Jahr an der Schneebahn bei Elbach, um die Rassenvielfalt in den meist 18 Rennen zu bestaunen. Und auch hier setzten die Pferdefreunde noch einen drauf: Zum 20-jährigen Jubiläum richteten sie das erste Nachtrennen dieser Art in ganz Bayern aus.

Die Liste an ideenreichen Veranstaltungen ließe sich noch lange weiterführen. Ein Auszug: Pferde- und Kleintiermarkt (2000 bis 2005), Nacht der Pferde (2004), Internationales Zehnerzugtreffen (2014). Hinzu kommen die etlichen Fahrturniere wie die Bayerische Meisterschaft der Vierspänner für Pferde und Pony (2001) oder die Bayerische Meisterschaft der Zwei- und Vierspänner (2013). Bereits 1996 ins Leben gerufen und bis heute erfolgreich ist das jährliche Kinderreitlager.

Lesen Sie auch: Pferdeschlittenrennen in Elbach: Sonnenschein und tiefer Schnee

Der Begeisterung des Nachwuchses sei es zu verdanken, dass die Pferdefreunde auch nach 30 Jahren noch vor Ideen rund um die Freude an den Rössern sprühen, betont Vorsitzender Hans Obermaier. „Unsere Jugend ist heiß drauf, immer wieder was Neues auszuprobieren.“ Die Vorführungen vor großem Publikum seien dabei die beste Motivation für das bisweilen harte und fordernde Dressurtraining.

Nur so seien die anspruchsvollen Nummern aber zu verantworten, sagt Obermaier. „Wir wollen keinen Harakiri, das Wohl von Ross und Reiter steht bei uns immer an vorderster Stelle.“ Und auch wenn es das Programm zum 30-jährigen Jubiläum durchaus mit einem Zirkus aufnehmen kann: Die Triebfeder für die Pferdefreunde Leitzachtal ist wie zur Anfangszeit nicht die Show, sondern etwas viel Grundlegenderes: die Liebe zu den Rössern.

Das Festprogramm – bei (fast) jedem Wetter

Tradition verpflichtet: Zu ihrem 30-jährigen Bestehen knüpfen die Pferdefreunde Leitzachtal an die vielen erfolgreichen Veranstaltungen in ihrer Geschichte an und bieten allen Rossdamischen auf dem Vereinsgelände am Schwarzenberg ein dreitägiges Programm rund ums Pferd. Hier gibt’s alle Infos:

-Freitag, 6. September: Ab 20 Uhr Country Open Air im Westernambiente (bei Regen überdacht). Dazu spielt mit Ronny Nash & His Whiteline Casanovas eine echte Kultband aus der Szene. Für Whisky, Steaks und Lagerfeuer sorgen die PFL Cowboys und ihre Saloongirls.

-Samstag, 7. September: Ab 10 Uhr feiert die Haflingerzuchtvereinigung Oberland ihr 70-jähriges Bestehen. Es gibt eine große Stutenschau mit circa 70 Tieren – darunter viele aktuelle Bundes – und Landessiegerinnen. Ab 19 Uhr beginnt der gemeinsame Jubiläumsabend der Pferdefreunde und der Zuchtgenossenschaft für alle Freunde und Gäste. Die Musikkapelle Elbach spielt auf, die Rosserer kümmern sich um Essen, Trinken und den Barbetrieb.

-Sonntag, 8. September: Ab 10 Uhr Feldmesse auf dem Vereinsplatz, anschließend Frühschoppen und Mittagessen mit der Musikkapelle Elbach. Das große Schauprogramm der Pferdefreunde beginnt um 13 Uhr. Die Ansage zu den seit Monaten einstudierten Nummern übernehmen Peter Lerch, bekannt von vielen internationalen Schauprogrammen, und Hans Kirchberger von den Pferdefreunden Leitzachtal. Zu bewundern sind die drei Leitzachtaler Zehnerzüge, die Haflinger Vierspännerquadrille, drei römische Kampfwagen, die Reitquadrille der drei Rassen, Westernreiten, ein großes Ponyschaubild mit einer Überraschung, Pferde im Reit- und Fahrsport und noch vieles mehr. Da es keinen Ausweichtermin gibt, fällt das Programm nur bei sehr schlechtem Wetter aus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Striebecks verlassen das Oberland
Das evangelische Pfarrerehepaar Striebeck verlässt Neuhaus. Sie werden die Menschen und die Gegend vermissen, sagen beide. Aber die Zeit sei reif für einen Neuanfang.
Die Striebecks verlassen das Oberland
Pfarrvikar Nagel nach Landshut versetzt
Der Abschied von Michael Nagel ist nun beschlossene Sache. Wie das Ordinariat in München auf Nachfrage unserer Zeitung mitteilt, ist der Pfarrvikar aus dem Pfarrverband …
Pfarrvikar Nagel nach Landshut versetzt
Seniorenticket für RVO-Busse: Schliersee ist ab April dabei
Alles einsteigen, bitteschön: Eine Aufforderung, der nun auch der Schlierseer Gemeinderat nachgekommen ist. Ab 1. April können alle Bürger über 65 gratis Bus fahren.
Seniorenticket für RVO-Busse: Schliersee ist ab April dabei
Erste Gondelfahrt vor 50 Jahren: Wendelsteinbahn feiert Jubiläum
Heute vor 50 Jahren fuhr die erste Gondel auf den Wendelstein. Der langjährige Betriebsleiter Rüdiger Dietrich hat uns die Geschichte der Seilbahn erzählt.
Erste Gondelfahrt vor 50 Jahren: Wendelsteinbahn feiert Jubiläum

Kommentare