Ausgezeichnete Qualität: Bio-Königin Annalena I. überreicht die „Bayerns bestes Bioprodukte“-Urkunde in Bronze an Herbaria-Geschäftsführer Erwin Winkler, als Gratulanten dabei die Dritte Landrätin Ulrike Küster und Fischbachaus Vize-Bürgermeister Hans Seemüller.
+
Ausgezeichnete Qualität: Bio-Königin Annalena I. überreicht die „Bayerns bestes Bioprodukte“-Urkunde in Bronze an Herbaria-Geschäftsführer Erwin Winkler, als Gratulanten dabei die Dritte Landrätin Ulrike Küster und Fischbachaus Vize-Bürgermeister Hans Seemüller.

Offizielle Anerkennung

Bio-Königin Annalena I. ehrt Herbaria-Koriander: Top-Bio-Produkt

Der Kräuter- und Gewürzhersteller Herbaria hat beim Wettbewerb „Bayerns beste Bioprodukte“ eine Bronze-Auszeichnung gewonnen. Bio-Königin Annalena I. überbrachte die Ehrung.

Fischbachau – Der Kräuter- und Gewürzhersteller Herbaria hat beim Wettbewerb „Bayerns beste Bioprodukte“ mit seinem Biokoriander punkten können und eine Bronze-Auszeichnung bekommen. Bio-Königin Annalena I. brachte die Urkunde zum Firmensitz nach Fischbachau. Die Auszeichnung wird seit 2012 jährlich an zehn Produkte verliehen. Voraussetzungen sind neben dem Prädikat bio, dass sowohl Hersteller als auch das Produkt selbst aus Bayern stammen.

Der Bio-Koriander von Herbaria wird auf dem Biolandhof Köhler in Billingshausen in der nähe von Würzburg angebaut. Der dortige Boden ist dafür besonders geeignet. Bevor die Samen den Weg nach Südbayern antreten, werden sie im Labor auf Rückstände von Pestiziden und mikrobielle Verunreinigungen untersucht. „Im Unterschied zur gesetzlichen Vorgabe untersuchen wir nicht nur Stichproben, sondern jede Charge an Rohstoffen“, erklärt Annette Haugg, die bei Herbaria für den Einkauf der Rohstoffe verantwortlich ist. Der Prüfung im Labor folgt eine hausinterne Geschmacks-Kontrolle, und in die Dose wandern nur die ganzen runden Kügelchen. Kleine oder kaputte Samen werden gemahlen und Gewürzmischungen beigemischt.

Die Auszeichnung der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern freut Haugg natürlich. Sie zeige, dass der hohe Qualitätsanspruch von Herbaria nun „auch offizielle Anerkennung findet“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare