+
Die Floriansjünger aus Hundham, Fischbachau, Elbach und Wornsmühl wurden heute zu einem vermeintlichen Brand in Elbach gerufen. 

Feuerwehreinsatz in Elbach

Falscher Alarm: Nur Wasserdampf statt Rauch

Elbach - Vier verschiedene Feuerwehren waren ausgerückt, alle traten unverrichteter Dinge den Heimweg an. Der vermeintliche Rauch entpuppte sich als harmloser Wasserdampf.

Dampf ist nicht gleich Rauch – das weiß jetzt auch die Elbacherin, die heute am frühen Nachmittag die Feuerwehr gerufen hatte. Das Sicherheitsventil der Solaranlage hatte Druck abgelassen, sodass im Keller Wasserdampf entstand. Die Wehren Hundham, Fischbachau, Elbach und Wörnsmühl waren vor Ort, rückten jedoch unverrichteter Dinge wieder ab.  „Die Mieterin hat dann gedacht, dass es brennt“, sagt der stellvertretende Kommandant der Feuerwehr Elbach Andreas Bolz. „Das war aber völlig unspektakulär.“

hb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jaro geht von Bord der Böhmischen Arche
Im April das Café Lebzelter, jetzt schon die Böhmische Arche: Innerhalb weniger Wochen verliert der Lebzelterberg in Miesbach zwei Lokale, die ihn über Jahrzehnte …
Jaro geht von Bord der Böhmischen Arche
Achtung Schlagloch: Das müssen Autofahrer wissen
Sie sind das Autofahrer-Ärgernis schlechthin: die Schlaglöcher. Wie sie entstehen und wie die Straßenmeister den Rüttelpisten zu Leibe rücken, erklären wir in unserem …
Achtung Schlagloch: Das müssen Autofahrer wissen
Kirchhof-Vortrag in Miesbach: Flüchtlingskrise kein Übergangsproblem
Die Europäische Union steckt in der Krise. Vier Gründe sind dafür nach Ansicht von Paul Kirchhof ausschlaggebend. Der ehemalige Verfassungsrichter schreibt die Union …
Kirchhof-Vortrag in Miesbach: Flüchtlingskrise kein Übergangsproblem
Wasserchlorung: Gemeinderäte wütend über Dürrs Antrag
Der „Dringlichkeitsantrag“ von Michael Dürr zur Schlierseer Wasserversorgung hat im Gemeinderat eine heftige Diskussion ausgelöst. Um die Sache ging‘s dabei allenfalls …
Wasserchlorung: Gemeinderäte wütend über Dürrs Antrag

Kommentare