+
Insgesamt 29 Kameraden sind derzeit in Wörnsmühl aktiv. Darunter auch drei Frauen. Michael Ostermeier (r.) leitet als 17. Kommandant seit der Gründung die Geschicke der Feuerwehr. 

Feier zum 125-jähriges Bestehen

Feuerwehr Wörnsmühl: Der höhere Bierpreis ermöglicht die Gründung

  • schließen

Alles begann 1889 mit Pumpe für 3000 Mark. Heuer feiert die Feuerwehr Wörnsmühl ihr 125. Jubiläum. Dazu sind eine Menge Veranstaltungen geplant. 

Wörnsmühl– Die Feuerwehrpumpe in Wörnsmühl funktionierte nicht mehr, dringend musste eine neue angeschafft werden. Nur: Woher die 3000 Mark nehmen, die im Jahr 1889 für so eine Pumpe verlangt wurden? Was heute undenkbar ist, erschien zur Gründungszeit der Feuerwehr Wörnsmühl als die einzige Lösung: Die Gemeinde erhöhte den Bierpreis. Und zwar um 60 Pfennig pro Hektoliter.

Mit der neuen Pumpe und dem zwei Jahre später folgenden Feuerwehrhaus war in Wörnsmühl die Grundlage für die Freiwillige Feuerwehr geschaffen. Zur Gründungsversammlung am 18. Dezember 1892 kamen rund 40 interessierte Bürger und wählten Franz Denk zum allerersten Kommandanten. 125 Jahre ist das jetzt her. Und dieses Jubiläum wollen die Wörnsmühler heuer gebührend feiern. Ab Mittwoch, 24. Mai, sind dazu eine Reihe von Veranstaltungen geplant.

Der Opel Blitz LF 8 war 1969 das erste tatsächliche Feuerwehrauto. Zuvor hatte es lediglich einen VW-Bus gegeben, der umgebaut worden war.

Die Feuerwehr Wörnsmühl hat einen wichtigen Posten in der Gegend inne: Alle Wehren aus dem Gemeindegebiet Fischbachau und auch die aus Irschenberg lassen dort ihre Atemschutzgeräte füllen. „Dazu braucht es entsprechende Gerätschaften, und die Ausbildung ist recht aufwendig“, erklärt Schriftführer Robert Wimmer, der seit 15 Jahren bei der Feuerwehr dabei ist. Außerdem ist in Wörnsmühl auch ein Fahrzeug des Landkreises untergestellt, das für große Schadenseinsätze zur Koordinierung genutzt wird.

Wenn bei der Jubiläumsfeier der Festumzug samt historischen Fahrzeugen der Feuerwehren aus der Nachbarschaft durch die Straßen zieht, holt auch die Wörnsmühler Wehr den Klassiker heraus: ihre erste Motorspritze, Fabrikat Magirus. Angeschafft wurde die 1934 und steht mittlerweile im Feuerwehr-eigenen Museum, in dem auch alte Helme und Schläuche zu sehen sind.

Die Kameradschaft kommt in Wörnsmühl nicht zu kurz. Jede der zwölf Übungen im Jahr findet ihren Ausklang im Floriansstüberl. Dabei sind nicht nur Männer willkommen. Seit fünf Jahren tragen in Wörnsmühl auch Frauen die Uniform der Feuerwehr. Doch die Frauen spielten hier schon viel früher eine Rolle. 1973 gründete der damalige Kommandant Josef Schnabl die erste Damenlöschgruppe in Oberbayern.

Das Jubiläums-Programm der Feuerwehr Wörnsmühl

Mittwoch, 24. Mai, ab 19 Uhr: Bieranstich durch Schirmherr Josef Lechner. Es spielt „Bagg Mas“, der Eintritt beträgt fünf Euro.

Donnerstag, 25. Mai, ab 10 Uhr: 40. Alpenländische Meisterschaft im Fingerhakeln, Ausrichter sind die Schlierachgauer Fingerhakler. Einlass ist bereits ab 8 Uhr.

Freitag, 26. Mai, ab 20 Uhr: Kabarett mit Martina Schwarzmann mit dem Programm „Gscheid GfREID“. Einlass ab18 Uhr (bereits ausverkauft).

Samstag, 27. Mai, ab 18 Uhr: Totenehrung mit Kranzniederlegung am Feldkreuz. Ab 19 Uhr: Festabend mit Kesselfleisch- und Ochsenfleischessen.

Sonntag, 28. Mai, 6 Uhr: Weckruf; 8 Uhr: Empfang der Vereine; 9.30 Uhr: Aufstellung zum Kirchenzug; 10.15 Uhr: Festgottesdienst am Wörnsmühler Berg umrahmt von der Blaskapelle Niklasreuth; etwa ab 11.30 Uhr: Festzug mit historischen Fahrzeugen und Gespannen; anschließend gemütliches Beisammensein im Festzelt und Überreichung der Ehrengaben sowie Festmusik. An allen Tagen Barbetrieb.

nip

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mountainbike aus Haushamer Garten geklaut
Ein Mountainbike wurde in der vergangenen Woche aus einem Haushamer Grundstück geklaut. Es sieht recht auffällig aus. Hat es jemand neulich rumfahren gesehen?
Mountainbike aus Haushamer Garten geklaut
Unbekannte steigen in Wertstoffhof ein
Nach dem Tag der offenen Tür am Miesbacher Wertstoffhof haben sich Unbekannte über einen Zaun Zutritt verschafft. Offenbar suchten sie nach Stehlenswertem.
Unbekannte steigen in Wertstoffhof ein
Zerstochener Reifen auf Goaßmaßparty
Auf der Bayrischzeller Goaßmaßparty ging es lustig zu. Doch einen Spielverderber muss es wohl auf jeder Feier geben. Ein Unbekannter hat einen Reifen zerstochen:
Zerstochener Reifen auf Goaßmaßparty
Einbrecher klauen Riesensumme aus Miesbacher Betrieb
Es ist wohl eine Rekordsumme an Beute im Landkreis: In der Nacht auf Sonntag wurde in einem Miesbacher Molkereibetrieb Am Windfeld ein Safe aufgebrochen - und richtig …
Einbrecher klauen Riesensumme aus Miesbacher Betrieb

Kommentare