+
Die schneeglatte Fahrbahn wurde einem Lkw-Fahrer zum Verhängnis. 

Unfall beim Winkelstüberl

Auf schneeglatter Straße: Lkw-Fahrer verliert Kontrolle - Straße nach schwerem Unfall gesperrt

  • schließen

Nach dem Schneefall in der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch verlor ein Lkw-Fahrer am Morgen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Lkw kippte aufgrund der Straßenverhältnisse zur Seite um.

  • Am Mittwochmorgen, 29. Januar, ereignete sich ein Unfall in der Nähe des beliebten Cafés Winkelstüberl.
  • Ein Lkw kippte aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse zur Seite um.
  • Dabei entstand ein hoher Sachschaden.

Fischbachau - Eine verschneite Straße wurde einem 59-jährigen Lkw-Fahrer am Mittwochmorgen gegen 6.45 Uhr bei Fischbachau zum Verhängnis. Der Mann aus Bayrischzell war auf der Leitzachtalstraße (Staatsstraße 2077) in Richtung Wörnsmühl unterwegs, meldet die Polizei. Kurz nach der Einmündung „Streitwies“ verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. 

Lkw-Fahrer verliert auf schneeglatter Straße in der Nähe des Winkelstüberls die Kontrolle

Der 59-jährige Daimler-Fahrer wollte seine Arbeitskollegen abholen, danach sollten sich die beiden auf den Weg zu einem Firmenauftrag machen. So weit schaffte es der Mann aus Bayrischzell jedoch nicht. In einer erhöhten Linkskurve verlor er aufgrund der glatten Fahrbahn die Kontrolle. Das Fahrzeug brach daraufhin mit dem Heck nach rechts aus, berichtet die Polizei. Auch Versuche des 59-Jährigen, den Lkw noch gegenzulenken hatten keinen Erfolg. 

Laut Polizei drehte sich der Mercedes um die eigene Achse, bevor er auf die Gegenfahrbahn geriet und dort nach rechts auf die Fahrerseite knallte. Am Rand des Fußgängerweges blieb der Lkw liegen.

Am Vormittag ist es in Miesbach zu einem Großeinsatz und schweren Unfall zwischen einer BOB und einem Pkw gekommen. Der Zugführer steht unter Schock. Die Strecke ist gesperrt.

Nach Lkw-Unfall: die Leitzachtalstraße in Fischbachauch war für eineinhalb Stunden gesperrt

Zum Unfallzeitpunkt befand sich kein Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn, auch auf dem angrenzenden Fußgängerweg war niemand unterwegs, meldet die Polizei. Der Fahrer blieb nach eigenen Angaben unverletzt

Am Lkw entstand ein Schaden in Höhe von 10.000 Euro, berichten die Beamten. Darüber hinaus beschädigte der 59-Jährige mit seinem Fahrzeug ein Verkehrszeichen. Vor Ort war die Feuerwehr Hundham und sicherte die Unfallstelle. Laut Polizei musste die Fahrbahn indessen mindestens 1,5 Stunden einseitig gesperrt werden, bis der Lkw geborgen werden konnte.

Die Polizei bittet aufgrund des aktuellen Schneefalls um erhöhte Vorsicht im Straßenverkehr.

Schwerer Unfall auf der Staatsstraße zwischen Hausham und Ostin: Ein Schwerletzter muss mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus, es gibt weitere Verletzte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Erster Toter - Aber erstmals weniger Infizierte
Der Landkreis Miesbach steht wegen des Coronavirus weitgehend still. Alle News hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Erster Toter - Aber erstmals weniger Infizierte
Modisch und praktisch: Fischbachauerin näht Corona-Schutzmasken 
Schutzmasken sind in der Corona-Krise kaum mehr zu bekommen. Marianne Estner aus Fischbachau hat eine Alternative gefunden: Sie näht die Masken einfach selbst.
Modisch und praktisch: Fischbachauerin näht Corona-Schutzmasken 
Corona-Service im Landkreis Miesbach: Lieferservice von Restaurants und mehr - alles auf einer Karte
Viele Menschen benötigen Hilfe in der aktuellen Corona-Krise im Tegernseer Tal, in der Region Holzkirchen und im Schlierach- und Leitzachtal. Viel Menschen wollen …
Corona-Service im Landkreis Miesbach: Lieferservice von Restaurants und mehr - alles auf einer Karte
Auf leeren Wahlaufstellern: Gemeinde Hausham macht Werbung für Corona-Hilfe - gratis
Die Wahl ist rum, doch in Hausham bleiben die Aufsteller für die Plakate stehen. Die Gemeinde stellt sie Geschäften wegen Corona als Werbeplattform zur Verfügung - …
Auf leeren Wahlaufstellern: Gemeinde Hausham macht Werbung für Corona-Hilfe - gratis

Kommentare