Fischbachau/Hammer: Prügelei am Edeka - Betrunkener schlägt Mitarbeiter mit Stock
+
Fischbachau/Hammer: Prügelei am Edeka - Betrunkener schlägt Mitarbeiter mit Stock

Fischbachau/Hammer: Prügelei am Edeka - Betrunkener schlägt Mitarbeiter mit Stock

  • Christian Masengarb
    vonChristian Masengarb
    schließen

Ein 42-Jähriger Fischbachauer hat am Edeka in Hammer mit einem Stock auf einen Mitarbeiter eingeschlagen. Dieser musste ins Krankenhaus.

Fischbachau - Am Freitag kam es vor dem Edeka in Fischbachau/Hammer zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 42-jährigen Fischbachauer und einem dort arbeitendem Miesbacher (36). Laut Polizei hatte der 42-Jährige um 17.20 Uhr das gegen ihn bestehende Hausverbot missachtet und wurde deshalb vom Edeka-Mitarbeiter des Grundstücks verwiesen.

Mehr aus Fischbachau: Bahnübergänge Fischbachau: Lösung verzögert sich - „Müssen alternative Wege anbieten“

Fischbachau/Hammer: Prügelei am Edeka - Betrunkener schlägt Mitarbeiter mit Stock

Daraufhin schlug der stark alkoholisierte Fischbachauer auf den Mitarbeiter ein - auch mit einem Holzstock. Der Mitarbeiter erlitt Verletzungen an Kopf und Hand. Der Angreifer fuhr mit seinem Fahrrad davon. Der Mitarbeiter wurde durch den Rettungsdienst vorsorglich ins Krankenhaus Agatharied gebracht.

Die Polizei leitete gegen den 42-Jährigen ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Hausfriedensbruch ein. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Miesbach unter der Telefonnummer 08025/2990 zu melden.

Mehr Nachrichten aus Fischbachau und Umgebung

Landkreis Miesbach: Immer mehr Wanderer und Mountainbiker - „Bekommen sie nicht aus dem Wald“

So gut es um die Verjüngung der Baumbestände am Schwazenberg auch bestellt sein mag: Es gibt dennoch ein Problem: Die Belastung der Natur wird fortlaufend größer.

Landkreis Miesbach: Angepasste Wildbestände sollen den Umbau des Waldes ermöglichen

Der Wald muss fit gemacht werden für den Klimawandel. Deshalb gilt es, ihn vor Verbiss und gleichzeitig die Tiere zu schützen. Ohne Computer geht es nicht. Auch nicht im Wald.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare