Ein Mann bläst in einen Alkoholtest. (Archivbild)
+
Ein Mann bläst in einen Alkoholtest - wie der VW-Bus-Fahrer bei Fischbachau. (Archivbild)

Verkehrskontrolle bei Fischbachau

Betrunken im VW-Bus: Polizei nimmt Fahrer sofort den Führerschein

  • Luisa Billmayer
    vonLuisa Billmayer
    schließen

Bei einer Kontrolle bei Fischbachau zog die Polizei einen VW-Fahrer aus dem Verkehr. Der Alkoholtest zeigte, dass die Beamten sich nicht getäuscht hatten. Für den Fahrer gab es sofort Konsequenzen.

Fischbachau ‒ Ein roter VW-Bus fiel den Polizisten ins Auge. Am Donnerstagabend kontrollierten die Beamten der Polizeiinspektion Miesbach um Fischbachau den Verkehr. Als sie gegen 20 Uhr mit dem Fahrer sprachen, bemerkten die Polizisten, dass er nach Alkohol roch. Deshalb musste der VW-Besitzer einen Atemtest machen. Es ergab sich: der Fahrer hatte 1,1 Promille. Das geht aus einem Pressebericht der Polizei hervor.

Betrunken im VW-Bus: Polizei nimmt Fahrer bei Fischbachau sofort den Führerschein

An sich darf bis zu einer Grenze von 0,5 Promille gefahren werden. Wer sich aber auffällig verhält oder in einen Unfall verwickelt ist, kann schon ab 0,3 Promille belangt werden. Die Folgen bekam der Kontrollierte sofort zu spüren. Durch das Testergebnis besteht der Verdacht auf Trunkenheit im Verkehr. Daher entzogen die Beamten noch vor Ort den Führerschein und ordneten an, dass das Blut des Fahrers untersucht wird. (lb)

Mitten in Holzkirchen haben sich die Fahrer eines 3er BMW und zweier VW Golf ein illegales Straßenrennen geliefert. Am Donnerstag rasten sie über eine rote Ampel. Die Polizei ermittelt.

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Miesbach-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare