Riskantes Überholmanöver führt zu Unfall

Fischbachauer (18) rammt Mercedes - 20.000 Euro Schaden

Fischbachau - Ein Mercedes-Fahrer (65) aus Fischbachau wollte am Donnerstagnachmittag Höhe Elbach links abbiegen - doch da kam schon der 18-Jährige von hinten angesaust.

Die Polizei Miesbach berichtet: Ein 65-jähriger Fischbachauer fuhr am Donnerstag gegen 17.10 Uhr von Marbach in Richtung Elbach. Er wollte mit seinem Pkw, Mercedes an der Einmündung „Zum Koanhof“ nach links abbiegen. Dazu kam es leider nicht mehr, denn ein 18 Jahre alter Fischbachauer wollte genau in diesem Moment den Mercedes und einen weiteren Pkw überholen. Der Führerscheinneuling prallte mit der rechten Fahrzeugfront seines Hyundai gegen die linke Achse des Mercedes. 

Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand schwerer verletzt. Die Fahrzeuge waren jedoch arg in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Die FFW Elbach und Fischbachau waren zur Verkehrsregelung und Fahrbahnreinigung an der Unfallstelle eingesetzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Motor bei Lkw geplatzt: A8 bei Irschenberg drei Stunden gesperrt
Ein Chaos bei Dauerregen: Die Autobahn bei Irschenberg war am Mittwochmittag drei Stunden gesperrt. Ein Lkw hatte sein gesamtes Motoröl dort auf der Fahrbahn verloren.
Motor bei Lkw geplatzt: A8 bei Irschenberg drei Stunden gesperrt
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Es regnet und regnet im ganzen Landkreis Miesbach. Die Flussläufe sind schon merklich angeschwollen. Das Wasserwirtschaftsamt geht davon aus, dass die Pegel weiter …
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Hitzige Diskussion im Gemeinderat: Das ist der Plan fürs neue Rathaus
Ausschließlich hinter den Kulissen diskutierte der Haushamer Gemeinderat bislang den Umzug des Rathauses in die Sparkassenfiliale. Das hat sich nun geändert. Eine …
Hitzige Diskussion im Gemeinderat: Das ist der Plan fürs neue Rathaus
Ab sofort gehen die Schriftsätze online raus
Es hört auf den Namen „beA“ und soll das Rechtswesen in die digitale Zukunft führen. Am heutigen Mittwoch startet das „besondere elektronische Anwaltspostfach“ am …
Ab sofort gehen die Schriftsätze online raus

Kommentare