Anwohner aufgeschreckt

Darum kreiste in der Nacht ein Hubschrauber über Fischbachau

Ein Hubschrauber kreiste in der Nacht über dem Leitzachtal. Viele Anwohner fragten sich, was da wohl los war. Dahinter steckt ein folgenschweres Missverständnis.

Fischbachau - Laut Polizei handelte es sich um eine Vermisstensuche, die aber noch in der Nacht einen guten Ausgang fand. Am Montag gegen 18.30 Uhr meldete ein 75-jähriger Wörther seine 81-jährige Schwägerin bei der Einsatzzentrale der Polizei als vermisst. 

Etwa um 17 Uhr hatten sie sich nach einem gemeinsamen Spaziergang im Raum Fischbachau aus den Augen verloren, nachdem er kehrt gemacht hatte, um das Auto zu holen. Nachdem er mit weiteren Familienangehörigen für 1,5 Stunden erfolglos gesucht hatte, setzte er einen Notruf ab. 

Umgehend wurde eine große Suche unter Beteiligung mehrere Polizeistreifen, einem Suchhund, einem Hubschrauber und der Feuerwehr Fischbachau gestartet. Um 21 Uhr konnte die Vermisste von Familienangehörigen im Bereich Bad Feilnbach aufgegriffen werden, sie hatte sich zu Fuß auf den Heimweg Richtung Bad Aibling gemacht. Sie war wohlauf und lediglich aufgrund der Abstimmungsschwierigkeiten mit ihren Begleitern etwas aufgebracht.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landschaftsschutzgebiet: Umweltausschuss befürwortet Herausnahme in Parsberg
Wolfgang Rzehaks Warnungen liefen ins Leere. Der Umweltausschuss des Kreistags befürwortete die Herausnahme eines Grundstücks in Parsberg aus dem Landschaftsschutzgebiet.
Landschaftsschutzgebiet: Umweltausschuss befürwortet Herausnahme in Parsberg
Die Striebecks verlassen das Oberland
Das evangelische Pfarrerehepaar Striebeck verlässt Neuhaus. Sie werden die Menschen und die Gegend vermissen, sagen beide. Aber die Zeit sei reif für einen Neuanfang.
Die Striebecks verlassen das Oberland
Pfarrvikar Nagel nach Landshut versetzt
Der Abschied von Michael Nagel ist nun beschlossene Sache. Wie das Ordinariat in München auf Nachfrage unserer Zeitung mitteilt, ist der Pfarrvikar aus dem Pfarrverband …
Pfarrvikar Nagel nach Landshut versetzt
Seniorenticket für RVO-Busse: Schliersee ist ab April dabei
Alles einsteigen, bitteschön: Eine Aufforderung, der nun auch der Schlierseer Gemeinderat nachgekommen ist. Ab 1. April können alle Bürger über 65 gratis Bus fahren.
Seniorenticket für RVO-Busse: Schliersee ist ab April dabei

Kommentare