Die Feuerwehr Fischbachau und die Straßenmeisterei reinigen die Staatsstraße nach dem Motorradunfall.
+
Die Feuerwehr Fischbachau und die Straßenmeisterei reinigen die Staatsstraße nach dem Motorradunfall.

Zusammenstoß bei Marbach

Bikerin bei Unfall in Fischbachau schwer verletzt

  • Sebastian Grauvogl
    VonSebastian Grauvogl
    schließen

Ein Unfall zwischen einem Auto und einem Motorrad hat sich am Freitagabend auf der Staatsstraße 2077 in Fischbachau ereignet. Die Fahrerin wurde schwer verletzt.

Fischbachau - Ein Unfall zwischen einem Auto und einem Motorrad hat sich am Freitagabend auf der Staatsstraße 2077 in Fischbachau-Marbach ereignet. Wie die Feuerwehr Fischbachau auf Nachfrage mitteilt, ist gegen 17.30 Uhr ein Pkw aus der Achatswieser Straße auf die St2077 abgebogen. Hier war just in diesem Moment eine 57-jährige Motorradfahrerin aus Dachau von Fischbachau kommend in Richtung Norden unterwegs. Es kam zum Zusammenstoß. Das Motorrad krachte in die Seite des Autos, die Fahrerin wurde dabei laut ersten Informationen schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus nach Agatharied.

Langer Stau nach Unfall in Fischbachau

Die Feuerwehr Fischbachau war mit 20 Mann und drei Fahrzeugen vor Ort. Durch die kurzzeitige Vollsperrung der Straße kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Dies auch deshalb, weil die St2077 derzeit als Umleitung der wegen Bauarbeiten gesperrten B307 zwischen Hausham und Schliersee dient. Die Polizei schrieb in ihrer Pressemitteilung deshalb, dass von „den Erholungssuchenden viel gefordert“ wurde. sg

Hier noch der Unfallbericht der Polizei Miesbach in voller Länge

Am 03.09.21 gegen 17.05h kam es in Fischbachau-Marbach zu einem Motorradunfall mit einer schwer verletzten Motorradfahrerin.

Eine 57-jährige Harley-Fahrerin aus Dachau befuhr mit ihrem Motorrad die Staatsstraße 2077 von Hundham kommend in Richtung Fischbachau. Sie fuhr, so Zeugen, rund 40 km/h an einer Metzgerei vor vorbei. Ein 63-jähriger Fischbachauer befuhr mit seinem Golf zu dieser Zeit die Achatswieser Straße und wollte an der Einmündung zur Leitzachtalstraße nach rechts in Richtung Fischbachau abbiegen. Er stoppte an der Einmündung und blickte in der Verkehrsspiegel, um sich zu vergewissern, dass kein Fahrzeug von links kommt. Die Motorradfahrerin war da jedoch schon so weit, dass sie sich in einem toten Blickfeld befand und im Spiegel nicht mehr zu sehen war. So fuhr der Fischbachauer in die Einmündung ein. Die Motorradfahrerin hatte keine Chance auszuweichen und fuhr in den vorderen linken Kotflügel des VW Golf. Beim Sturz zog sie sich zumindest eine Armfraktur und schwerere Prellungen zu. Sie wurde in Krankhaus Agatharied gebracht. An der Unfallstelle waren die Feuerwehr Fischbachau mit drei Einsatzfahrzeugen, die Straßenmeisterei Hausham, ein Rettungwagen und der Notarzt. Die Staatsstraße war für rund eine Stunde komplett gesperrt. Das hatte natürlich gravierende Auswirkungen für den Ausflugsverkehr und forderte von den Erholungssuchenden viel Geduld.

Übrigens: Alle Entwicklungen und Ergebnisse zur anstehenden Bundestagswahl aus Ihrer Region sowie alle anderen wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Miesbach-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare