Parkplatz Birkenstein
+
Zum Augenzeugen des Parkchaos’ wurde Fischbachaus Bürgermeister Johannes Lohwasser (r.) am vergangenen Freitag am Wanderparkplatz Birkenstein.

Infrastrukturausschuss soll Ideen entwickeln

Nach Verkehrschaos in Birkenstein: Gemeinde prüft Parkleitsystem

  • Sebastian Grauvogl
    vonSebastian Grauvogl
    schließen

Das jüngste Verkehrschaos auf dem Wanderparkplatz in Birkenstein treibt die Fischbachauer um. Im Gemeinderat wurden nun Lösungsmöglichkeiten wie ein Leitsystem diskutiert.

Fischbachau – Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis das Verkehrschaos durch Tagesausflügler auch Fischbachau erreicht. Am sommerlichen Brückentag nach Fronleichnam war es so weit (wir berichteten). Obwohl der Wanderparkplatz in Birkenstein längst dicht war, drängten weitere Autos die schmale Straße zum kleinen Wallfahrtsort hinauf. Die Folgen: zugeparkte Rettungswege und sogar ein blockierter Linienbus. Den Anwohnern steckt der Andrang noch immer in den Knochen, wie sich nun in der Gemeinderatssitzung gezeigt hat.

„Kann die Feuerwehr bei vollem Parkplatz nicht einfach unten abriegeln und die Leute zum Wolfsee weiterschicken?“, fragte einer der Leidgeplagten. Er selbst habe sich an besagtem Freitag einige Ausflügler angesprochen und sie über den Ausweichparkplatz informiert. „Viele wussten gar nicht, dass es den gibt.“

Bürgermeister Johannes Lohwasser (FWG) erklärte, die Gemeinde habe es erst mit kleinen Maßnahmen probiert, beispielsweise mit einem Hinweisschild oder mit Appellen auf dem Internetauftritt der Tourist-Info. „Wir sollten nicht gleich mit Schlagbaum und Keule arbeiten“, fand Lohwasser. „Das schaukelt sich nur auf.“

Zumal es schwer sei, an die Wurzel des Problems heranzukommen, wie Vize-Bürgermeister Hans Seemüller (FWG) anmerkte. Der Birkenstein-Parkplatz werde auf diversen Online-Portalen als Ausgangspunkt für die Wanderungen Richtung Kesselalm und Breitenstein genannt. „Sogar mit Adresse fürs Navi.“ Um gegenzusteuern, schlug Bernhard Padeller (FaB) ein Parkleitsystem mit Ampel an der Abzweigung Birkenstein vor. Die Fläche am Wolfsee sollte man in „Parkplatz Birkenstein 2“ umbenennen, meinte Padeller. „Das funktioniert in den Skigebieten auch.“

Ein Thema, das der Rathauschef bereits auf der Agenda hat, wie er auf Nachfrage unserer Zeitung mitteilt. So sei er im Gespräch mit der Alpenregion Tegernsee-Schliersee (ATS), die ein Pilotprojekt plane. Noch zu prüfen sei die technische Umsetzung. So könnte man die Auslastung des Parkplatzes entweder mit einer Kamera oder mit Sensoren im Boden überwachen. Illusionen auf eine baldige Realisierung will Lohwasser aber nicht wecken. „Das wird in dieser Saison nichts mehr.“ Danach aber könnte auch der Ausweichparkplatz am Wolfsee wackeln. Wie berichtet, soll hier ja die Erschließung des neuen Wohngebiets starten.

Wie man dem Verkehrsproblem kurzfristig begegnen kann, darüber wird sich der neu gegründete Infrastrukturausschuss in seiner konstituierenden Sitzung am kommenden Donnerstag Gedanken machen. Michael Gartmaier (CSU) rief seine Ratskollegen zur Kreativität auf. „Jeder soll seine Ideen einbringen.“

Parkscheinautomat wird repariert

Eine wahre Pannenserie hat die Gemeinde Fischbachau mit dem Ticketautomat am Wanderparkplatz Birkenstein erlebt. „Es ist wie verhext“, sagte Bürgermeister Johannes Lohwasser (FWG). Jetzt scheint zumindest die Ursache des Ausfalls der Kartenzahlung festzustehen. „Das Modul war kaputt.“ Die Reparatur werde laut Herstellerfirma rund zwei bis drei Wochen dauern. Zwischenzeitlich habe man aber immerhin die Münzkapazität erhöht. Mittelfristig werde man auch eine Bezahlmöglichkeit per App prüfen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare