+
Starkes Team: Der neugewählte Vorstand des Kindergartenvereins mit (v.l.) Beate Kunz, Bernhard Padeller, Christoph Koch und Daniela Hinterseher. Nicht mit auf dem Foto ist Nicolas Henckel von Donnersmarck.

Kindergartenverein Hundham muss improvisieren

Wegen Personalmangel: Eltern organisieren Betreuung selbst

  • schließen

Hundham - Wegen Personalmangel organisiert der Kindergartenverein die Betreuung von 19 Kindern derzeit in Eigenregie. 2017 soll die Einrichtung fertig sein. Auch sie braucht Personal.

Auf der „Wilden Wiese“ hält man zusammen – auch in stürmischen Zeiten. „Das entspricht unserem ursprünglichen Vereinsgedanken“, sagt Bernhard Padeller, Vorsitzender des 1970 gegründeten Kindergartenvereins Hundham. Dass der auch heute noch gelebt wird, haben die vergangenen Monate gezeigt.

Weil zwei von der Gemeinde neu verpflichtete Erzieherinnen ihren Dienst erst im Januar 2017 antreten können, wären 19 Kinder ab September ohne Betreuung gewesen. Doch die Eltern im Kindergartenverein ergriffen die Initiative und organisierten sich selbst. Bis Ende des Jahres kümmern sich jeden Vormittag zwei Mütter um die Kleinen. Die Gemeinde hatte dafür zwei Wohnungen im Erdgeschoss des Hauses Anna der ehemaligen Caritas-Familienferienstätte in einen Gruppenraum umgebaut.

Auch wenn damit ein Loch vorerst geflickt ist: Dem bei der Hauptversammlung neu gewählten Vorstandsteam des 300 Mitglieder starken Kindergartenvereins stehen weiterhin anstrengende Monate bevor. Grund ist der Umbau des früheren Caritas-Seminarhauses in eine Betreuungseinrichtung für zwei Kinderkrippen- und eine Kindergartengruppe. 1,2 Millionen Euro lässt sich die Gemeinde das Projekt kosten. Aktuell wird laut Padeller der Zuschussantrag geprüft, die Ausschreibung der Arbeiten startet in Kürze.

So sehr sich der Verein über die zusätzlichen Betreuungsplätze ab September 2017 freut: Die dann erneut anstehende Personalsuche treibt Padeller schon heute die Schweißperlen auf die Stirn. Das Problem: „Wir wissen erst im April, wie viele Kinder angemeldet wurden“, erklärt der Vorsitzende. Für das Anwerben von Personal sei da aber fast schon zu spät. Gerade erfahrene Erzieherinnen hätten oft deutlich längere Kündigungsfristen.

Zuversichtlich stimmt Padeller, dass seine drei Vorstandskollegen bei der Hauptversammlung allesamt einstimmig wiedergewählt wurden. Auf sein Team kann er sich also verlassen – und auf die engagierten Eltern auch.

Der neue Vorstand

des Hundhamer Kindergartenvereins setzt sich wie folgt zusammen: Bernhard Padeller (Vorsitzender), Nicolas Henckel von Donnersmarck (Zweiter Vorsitzender), Christoph Koch (Kassier), Daniela Hinterseher (Beisitzerin), Beate Kunz (Presse).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
106 Jahre nach seiner Schließung im Jahr 1911 ist das Miesbacher Bergwerk wieder in den öffentlichen Fokus gerückt. Vergangene Woche hat die Immobilien Freistaat Bayern …
Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
Erneut Grabstätte verwüstet
Auf dem Miesbacher Friedhof hat ein unbekannter Täter erneut eine Grabstätte verwüstet.
Erneut Grabstätte verwüstet
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Der Klassiker aus dem Bayerischen Fernsehen ist in der Kreisstadt angekommen: Der „Komödienstadel“ belagert den Waitzinger Keller.
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein
Die Staatsanwaltschaft München II hat die Ermittlungen gegen den AfD-Direktkandidaten Constantin Leopold Prinz von Anhalt eingestellt.
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein

Kommentare