Feuerwehrmann bei der Arbeit
+
Die Feuerwehren Elbach und Fischbachau wurden alarmiert (Symbolfoto).

Es war nur ein Daxenfeuer

Rauchsäule am Breitenstein: Passant vermutet Waldbrand - Feuerwehr rückt aus

  • Sebastian Grauvogl
    VonSebastian Grauvogl
    schließen

Eine Rauchsäule am Breitenstein hat ein Passant am Freitagvormittag beobachtet – und prompt einen Waldbrand vermutet. Ein Fehlalarm, wie sich dann herausstellte.

Fischbachau - Eine Rauchsäule am Breitenstein hat ein Passant am Freitagvormittag beobachtet – und prompt einen Waldbrand vermutet. Der Zeuge wählte den Notruf – die Feuerwehren Fischbachau und Elbach rückten aus. Mehr als 30 Mann hätten sich einsatzbereit gemacht, berichtet Fischbachaus Feuerwehrkommandant Marinus Gasteiger auf Nachfrage unserer Zeitung.

Doch bevor Gasteiger seine Leute in das unwegsame Gelände oberhalb von Fischbachau schickte, fragte er erst mal bei dem Landwirt nach, dem der Wald gehört. Der bestätigte das, was der Kommandant angesichts des feuchten Wetters der vergangenen Tage eh vermutete: Der vermeintliche Waldbrand war nur ein Daxenfeuer. Ungefährlich und kontrolliert. „Der Landwirt hat nur seine Arbeit gemacht“, seufzt Gasteiger.

Da es bereits der zweite Einsatz dieser Art binnen weniger Tage war, bittet Gasteiger die Bevölkerung um ein kurzes Innehalten vor dem Absetzen eines Notrufs.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare