Mann fährt in Wald

Schwerer Verkehrsunfall bei Hundham: Das ist genau passiert

Hundham - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend auf der MB 22 bei Hundham ereignet. Dabei kam ein 21-Jähriger von der Straße ab und fuhr in den Wald. Jetzt sind neue Details bekannt:

Aktualisierung, Montag, 13.02 Uhr

Die Polizei Miesbach berichtet: 

Am 18.12.2016 um 18:10 Uhr befuhr ein 21-jähriger Mann aus Fischbachau die Kreisstraße MB 22 von Bad Feilnbach kommend in Richtung Hundham. Aus noch ungeklärter Ursache verlor er kurz nach Roßruck die Kontrolle über seinen Audi A4. Er prallte mit seinem Pkw gegen einen Baum und rutschte danach ca. 20m in den Straßengraben. Dadurch wurden weitere massive Nadelbäume entwurzelt und mitgerissen. Wie durch ein Wunder konnte sich der KFZ-Mechatroniker trotz schwerer Verletzungen selbst aus seinem Pkw befreien. 

Es entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden am Audi. Zudem wurden mehrere Bäume entwurzelt und beschädigt. Hier beträgt der Sachschaden ca. 5000 Euro. Eigentümer des Waldstücks ist ein 55-jähriger Fischbachauer. Die Feuerwehr Hundham befand sich mit zwölf Mann und zwei Fahrzeugen vor Ort. Sie mussten die Bäume zunächst mit Kettensägen zerkleinern, damit der Pkw durch den Abschleppdienst mittels Kran geborgen werden konnte.

Erstmeldung, Sonntag, 20.16 Uhr

Wie die Polizei Miesbach berichtet, hat sich am Sonntagabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Auf der MB 22, der Verbindungsstraße von Bad Feilnbach nach Hundham, kam ein 21-jähriger Fischbachauer bei Hundham von links von der Straße ab und fuhr in mit seinem Audi in den angrenzenden Wald. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Bei Redaktionsschluss konnte die Polizei noch keine Angaben zur Schwere der Verletzungen machen. Auch zum Sachschaden war noch nichts bekannt. Weitere Personen waren an dem Unfall nicht beteiligt, der Fischbachauer saß alleine in seinem Fahrzeug.

jpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fischbachau: Ja ohne Diskussion
Während es in anderen Gemeinden Vorbehalte gibt, hat Fischbachau keine Bedenken, dem noch zu gründenden Landschaftspflegeverband beizutreten. 
Fischbachau: Ja ohne Diskussion
Qualität gegen kritische Beobachter
Das größte Bauprojekt der Gemeinde Schliersee seit vielen Jahren hat einen Meilenstein erreicht. Für den Anbau ans Heimatmuseum wurde jetzt Richtfest gefeiert.
Qualität gegen kritische Beobachter
Streit um Holzregale: Gemeinde macht Kompromissvorschlag
Die Fronten schienen verhärtet zwischen dem Kreisbaumeister und dem Leitzachtalverein. Nun scheint sich eine Lösung im Streit um die Regale im alten Schulhaus in Elbach …
Streit um Holzregale: Gemeinde macht Kompromissvorschlag
Wenn die neue Lösung nicht klappt, wird der Wall zurückgebaut
Ein schwieriges Thema: Der Lärmschutzwall an der A8 bei Wöllkam beschäftigt die Gemeinde Irschenberg weiter. Sie bietet den Bürgern, die für den Bau Grund zur Verfügung …
Wenn die neue Lösung nicht klappt, wird der Wall zurückgebaut

Kommentare