Ein Futtermitteltransporter bei Elbach droht umzukippen.
+
Schräglage: der Futtermitteltransporter kam bei Elbach von der Straße ab.

Laster kommt von Straße ab

Schwierige Bergung

Ein Lkw ist am Donnerstagmorgen bei Elbach von der Straße abgekommen. Bis er wieder weiterfahren konnte, dauerte es Stunden.

Das war dann doch schwieriger, als es aussieht. Mehrere Stunden vergingen am Donnerstagvormittag, ehe dieser Futtermitteltransporter wieder auf der Straße war. Gegen 8.30 Uhr war er auf der schmalen Straße, die von Elbach nach Ried führt, in den Graben gerutscht. Damit er nicht gänzlich umkippt, rückten die Feuerwehren Elbach, Fischbachau und Hundham aus. Letztlich blieben die Elbacher mit sieben Mann vor Ort. Mit Drahtseilen und zwei Traktoren umliegender Bauern sicherten sie den Lkw. „Wir mussten die Ladungen noch umpumpen“, berichtet Kommandant Andreas Bolz. Der Chef des Lasterfahrers schickte hierfür einen zweiten Laster. Das Abschleppunternehmen Waldschütz aus Irschenberg rückte schließlich mit einem Kran an und bugsierte den havarierten Lkw wieder auf die Straße zurück.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare