Ein 3-Jähriger hat einen Ausflug mit seinem Laufrad gemacht. Die Polizei brachte ihn wieder zurück nach Hause. (Symbolbild)
+
Eine junge Motorradfahrerin musste nach dem Zusammenstoß mit einem Lkw ins Krankenhaus. (Symbolbild)

22-Jährige muss ins Krankenhaus

Lkw stößt mit Motorradfahrerin zusammen: Fahrer flüchtet ohne anzuhalten

  • Luisa Billmayer
    vonLuisa Billmayer
    schließen

Eine junge Frau kam durch den Zusammenstoß mit einem Lkw von der Straße ab und musste ins Krankenhaus. Der Fahrer hielt nicht einmal an.

Fischbachau ‒ Eine 22-jährige Motorradfahrerin ist am Dienstag, 27. April mit einem Lkw zusammengestoßen. Ohne anzuhalten, verließ der Lkw-Fahrer den Unfallort, wie die Polizeiinspektion Miesbach in einem Pressebericht mitteilt. Gegen halb fünf am Dienstagnachmittag fuhr die junge Frau aus Riedering mit ihrem Mottorad von Wörnsmühl in Richtung Leitzach.

Fischbachau/Miesbach: Lkw stößt mit Motorradfahrerin zusammen - Fahrer flüchtet ohne anzuhalten

Im dortigen Kurvenbereich stieß sie seitlich mit dem Lkw, der ihr entgegen fuhr, zusammen. Die 22-Jährige kam daraufhin rechts von der Fahrbahn ab und stürzte in den Straßenrand. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt Richtung Wörnsmühl fort, ohne anzuhalten. Erste Zeugenhinweise an der Unfallstelle haben ergeben, dass es sich beim flüchtigen Fahrzeug um einen orangen Lkw, vermutlich 7,5 Tonner, handelt.

Die Polizeiinspektion Miesbach hat erste Ermittlungen eingeleitet, um den Unfallflüchtigen ausfindig zu machen. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um weitere Zeugenhinweise. Insbesondere wird die Autofahrerin, welche unmittelbar hinter der 22-Jährigen fuhr, gebeten sich unter Tel. 0 80 25 / 29 90 mit der Polizeiinspektion Miesbach in Verbindung zu setzen.

Nach Unfall mit Motorradfahrerin: Polizei sucht flüchtigen Lkw-Fahrer

Die 22-jährige Riederingerin wurde mit leichten Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. An ihrem Kraftrad der Marke Honda entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Die Polizei sperrte die Staatsstraße für eine kurze Zeit. Zu nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen kam es hierbei nicht. (lb)

Die Polizei wollte den BMW-Fahrer zu einer Kontrolle anhalten. Dem Niederländer passte das wohl nicht und floh über den Seitenstreifen der Autobahn. Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Miesbach-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare