Unfall zwischen Streitwies und Elbach

VW und Ford krachen ineinander: 20.000 Euro Sachschaden

Ein heftiger Frontalzusammenstoß hat sich am Mittwochmorgen auf der Staatsstraße 2077 bei Elbach ereignet. Zwei Personen wurden verletzt, der Sachschaden ist hoch.

Wie die Polizei Miesbach und der Fischbachauer Feuerwehrkommandant Marinus Gasteiger auf Nachfrage berichten, sind gegen 7.30 Uhr eine 18-jährige Fischbachauerin mit ihrem VW Golf und ein 42-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim mit seinem Ford Focus zwischen Elbach und Streitwies kollidiert. Der genaue Unfallhergang ist noch nicht abschließend geklärt. 

Beide Fahrer wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren Fischbachau und Elbach sperrten die Staatsstraße während der Unfallaufnahme. Der Gesamtsachschaden beträgt laut Polizei rund 20 000 Euro.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kinder kommen aus aller Welt ins Josefstal - um Deutsch zu lernen
Spanien, China, Brasilien. Aus aller Welt kommen die Kinder nach Josefstal. Dabei geht es nicht nur darum, viel zu erleben. Alle verfolgen vor allem ein Ziel: Im …
Kinder kommen aus aller Welt ins Josefstal - um Deutsch zu lernen
Groteske Szenen bei Alarmierung: Feuerwehrler wollen helfen - doch Einsatzfahrzeuge sind zugeparkt
Wenn es in Hundham brennt, könnten die Hundhamer Probleme bekommen. Vor allem, wenn Markttag ist. Aber nicht nur da sind die Garagentore der Helfer zugeparkt. Die …
Groteske Szenen bei Alarmierung: Feuerwehrler wollen helfen - doch Einsatzfahrzeuge sind zugeparkt
Entlastung für Lehrer und Eltern: BSZ bekommt Schulsozialpädagogen
Der Hilferuf der Schulleiter hatte Erfolg: Das Kultusministerium schickt einen Schulsozialpädagogen nach Miesbach. Die Freude am Beruflichen Schulzentrum ist groß.
Entlastung für Lehrer und Eltern: BSZ bekommt Schulsozialpädagogen
Dreist: Unbekannter lädt fünf Tonnen Müll hinter Friedhof ab
Die Polizei berichtet aktuell von einer dreisten Aktion. Die Tat passierte offenbar schon irgendwann in den letzten beiden Juli-Wochen. Es geht um fünf Tonnen illegal …
Dreist: Unbekannter lädt fünf Tonnen Müll hinter Friedhof ab

Kommentare