Die Engstelle im Zentrum: Um ein Chaos an der nur einspurigen Fahrbahn am Rathaus in Fischbachau zu vermeiden, gilt hier jetzt eine Ampelregelung. Die Folge: Stau.
+
Die Engstelle im Zentrum: Um ein Chaos an der nur einspurigen Fahrbahn am Rathaus in Fischbachau zu vermeiden, gilt hier jetzt eine Ampelregelung. Die Folge: Stau.

Ampel in Fischbachau in Betrieb

Wegen Vollsperrung der B307 in Schliersee: Der Stau erreicht das Leitzachtal

  • Sebastian Grauvogl
    VonSebastian Grauvogl
    schließen

Mit der Sonne ist auch der Verkehr ins Leitzachtal zurückgekehrt. Wegen der Vollsperrung der B307 zwischen Hausham und Schliersee bekommt nun Fischbachau die volle Breitseite.

Landkreis - War die Umleitung Anfang der Woche – vermutlich wohl wegen des schlechten Wetters und der damit ausgebliebenen Ausflügler – noch wenig frequentiert, hat sich der Stau in den vergangenen Tagen bereits ordentlich aufgeschaukelt. Um ein Chaos an der nur einspurig befahrbaren Engstelle am Fischbachauer Rathaus zu vermeiden, ist nun auch die angekündigte Ampelregelung in Betrieb gegangen. Die Folge: lange Rückstaus, die in Richtung Norden gar bis Hundham reichten.

Wohl nur ein Vorgeschmack auf das, was Autofahrern und auch Anwohnern nun an diesem Wochenende bevorsteht. Die Wetterprognose jedenfalls verspricht bestes Bergwetter, und die Sommerferien dauern ja auch noch an. Immerhin bleibt Fischbachau am Wochenende noch die einzige Engstelle im Süden. Das ändert sich dann ab Montag, wenn auch die B307 am Bahnübergang in Fischhausen nur noch einspurig befahrbar ist (wir berichteten).

Halbzeit bei der Vollsperrung erreicht

Die Leitzachtaler können sich aber immerhin damit trösten, dass am Wochenende bereits die Halbzeit der Vollsperrung zwischen Hausham und Schliersee erreicht ist. Bis Freitag, 10. September, soll die Bundesstraße dort fertig asphaltiert sein, sodass zumindest die Autos mit Fahrtziel Schliersee nicht mehr über Fischbachau ausweichen müssen.

Die Weiterreise nach Bayrischzell hingegen bleibt bis weit in den Herbst hinein erschwert. Die halbseitige Sperrung in Fischhausen dauert bis zum 26. September, gefolgt von einer Vollsperre bis 14. Oktober. Für Durchreisende heißt es solange wohl oder übel: Umleitung durchs Leitzachtal.  

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare